Polizeidirektion Hannover

POL-H: Nachtragsmeldung Feuer in Berufsschule wurde vorsätzlich gelegt - Zeugen gesucht!

Hannover (ots) - Bei dem Brand in einer Berufsschule an der Heisterbergallee (Ahlem) am vergangenen Samstag, gegen 04:15 Uhr, gehen die Ermittler von Brandstiftung aus.

Nach ihren bisherigen Untersuchungen gehen die Ermittler des Zentralen Kriminaldienstes davon aus, dass der im Hausmeisterbüro ausgebrochene Brand absichtlich gelegt worden war und ermitteln wegen vorsätzlicher Brandstiftung. Ein 52-Jähriger hatte das Feuer am Samstagmorgen auf dem Weg zur Arbeit bemerkt und die Rettungskräfte alarmiert (wir haben berichtet). Der Schaden beläuft sich auf zirka 30 000 Euro.

Zeugen setzten sich bitte mit dem Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0511 109-5555 in Verbindung. /st, hil

Hier der Link zu unserer Ursprungsmeldung: http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/66841/2532611/pol-h-feuer-in-berufsschule?search=Hannover

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Martina Stern
Telefon: 0511 - 109 - 1045
Fax: 0511 - 109 - 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: