Polizeidirektion Hannover

POL-H: 20-Jähriger zündet Dachstuhldämmung an

Hannover (ots) - Ein 20-Jähriger steht im Verdacht, heute, gegen 07:00 Uhr, in einem zurzeit leerstehenden Gebäude an der Wunstorfer Straße (Limmer) die Dämmung des Dachstuhls in Brand gesetzt zu haben.

Gemeinsam mit Bekannten hatte sich der Tatverdächtige in der Nacht zu heute am Kanal aufgehalten, gebadet und Alkohol konsumiert. Am Donnerstagmorgen habe man dann beschlossen in das Gebäude zu gehen. Im Dachgeschoss habe der alkoholisierte 20-Jährige dann an mehreren Stellen die Dämmung des hölzernen Dachstuhls angezündet. Erste Flammen konnten die Begleiter austreten. Nachdem er von weiteren Versuchen nicht abzubringen war, verließen die Bekannten das Gebäude und verständigten die Feuerwehr. Eine Streifenwagenbesatzung nahm den 20-Jährigen wenig später an der Wunstorfer Straße vorläufig fest und mit zur Dienststelle. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt. Heute untersuchten die Brandermittler des Zentralen Kriminaldienstes das fünfgeschossige, unter Denkmalschutz stehende Firmengebäude. Sie stellten dabei unter anderem fest, dass die Dämmung und Dachbalken bereits gebrannt hatten. Gegen den 20-jährigen Tatverdächtigen wird nun wegen Brandstiftung ermittelt. /st

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Martina Stern
Telefon: 0511 - 109 - 1045
Fax: 0511 - 109 - 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: