Das könnte Sie auch interessieren:

POL-LB: Großübung von Polizei und Bevölkerungsschutz am Sonntag, 24. März 2019, in Ludwigsburg und Böblingen

Ludwigsburg (ots) - Polizei und Bevölkerungsschutz führen am Sonntag, 24. März 2019 in Ludwigsburg und ...

POL-PPKO: Versuchtes Tötungsdelikt in Vallendar -Polizei sucht Zeugen

Koblenz / Vallendar (ots) - Am Donnerstag, den 07. Februar gegen 19:30 Uhr kam es in Vallendar zu einem ...

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 05.03.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrskontrolle ++ Trunkenheit im Straßenverkehr ++ Verunfallter Lkw auf der A31 ...

09.07.2013 – 13:13

Polizeidirektion Hannover

POL-H: Handyraub - Tatduo festgenommen

Hannover (ots)

Heute Morgen, gegen 03:50 Uhr, haben zwei mutmaßliche Täter (35 und 49 Jahre) an der Goethestraße (Mitte) auf zwei 19-Jährige eingeschlagen und ein Handy geraubt. Die Polizei hat die Tatverdächtigen gestellt, beide werden morgen einem Haftrichter vorgeführt.

Die beiden 19-Jährigen waren in den frühen Morgenstunden an der Goethestraße unterwegs gewesen, als sie von zwei unbekannten Männern gefragt wurden, ob sie Drogen kaufen wollen. Nachdem die Heranwachsenden dies verneinten, trat der 49-Jährige einem Opfer unvermittelt in den Bauch. Dadurch stürzte der 19-Jährige zu Boden und lies sein in der Hand gehaltenes Handy fallen. Der 49-Jährige schlug dem nun bereits am Boden Liegenden zudem noch mit der Faust ins Gesicht. Als sein Freund ihm zu Hilfe eilen wollte, wurde auch er mit einem Faustschlag durch den anderen Tatverdächtigen niedergestreckt. Das Räuberduo griff sich das Handy und flüchtete in Richtung Clevertor. Eine sofort eingeleitete Fahndung führte kurze Zeit später zum Antreffen der beiden Tatverdächtigen an der Escherstraße. Die Polizeibeamten nahmen beide fest. Das geraubte IPhone stellten sie in unmittelbarer Nähe der mutmaßlichen Täter - in einem Rinnstein an der Straße liegend - sicher. Die leicht verletzten Opfer brachte ein Krankenwagen zur ambulanten Behandlung in eine Klinik. Gegen die Beschuldigten leitete die Polizei Verfahren wegen Raubes ein, gegenüber der Polizei machten sie keinerlei Angaben und bestritten die Tat. Sie werden morgen einem Haftrichter zur Entscheidung über eine Untersuchungshaft vorgeführt. /gl, schie

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Anja Gläser
Telefon: 0511 109 1044
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Hannover
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover