Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeidirektion Hannover mehr verpassen.

Polizeidirektion Hannover

POL-H: 24-Jähriger nach Raub festgenommen

Hannover (ots)

Heute Nacht gegen 02:00 Uhr haben Beamte des Spezialeinsatzkommandos (SEK) einen 24-Jährigen nach einer Flucht mit einem zivilen Funkstreifenwagen an der Straße Bevenser Weg (Heideviertel) festgenommen. Er steht im Verdacht, zuvor seine ehemalige Freundin (19 Jahre alt) beraubt zu haben. Darüber hinaus lagen gegen den Tatverdächtigen zwei Haftbefehle vor.

Die 19-Jährige hatte am Sonntagabend, gegen 18:00 Uhr, eine Anzeige gegen ihren Ex-Freund erstattet. Ihren Angaben zufolge soll er ihr gegen 15:00 Uhr in einer Wohnung am Bevenser Weg Handy, EC-Karte und Geld geraubt haben. Danach sei er mit seiner Beute geflüchtet. Gegen 21:15 Uhr teilte das Opfer telefonisch mit, dass der 24-Jährige bezüglich einer beabsichtigten Aussprache Kontakt zu ihr aufgenommen habe und mit einer Taxe unterwegs sei. Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte das beschriebene Taxi an der Straße Spannhagengarten (List) angehalten werden. Der 24-Jährige - gegen ihn lagen zwei Haftbefehle wegen schweren Diebstahls und Nötigung vor - wurde festgenommen, gefesselt und angeschnallt auf den Rücksitz eines zivilen Funkstreifenwagens gesetzt. Hier befreite er sich plötzlich aus den Fesseln, setzte sich ans Steuer - die Beamten standen zu diesem Zeitpunkt neben dem Fahrzeug - und flüchtete mit dem Streifenwagen. Ein 36-jähriger Polizeikommissar gab daraufhin einen gezielten Schuss in Richtung der Fahrzeugreifen ab - verfehlte diese aber. Alarmierte Kollegen nahmen sofort die Verfolgung auf. Der 24-Jährige flüchtete mit hoher Geschwindigkeit über den Weidetorkreisel in Richtung der Karl-Wiechert-Allee. Hier wurde der Wagen aus den Augen verloren und im Rahmen der weiteren Fahndung im Bevenser Weg verlassen aufgefunden. Die weiteren Ermittlungen ergaben Hinweise auf den möglichen Aufenthaltsort bei einem 19-jährigen Bekannten in einem Mehrfamilienhaus. Da Erkenntnisse vorlagen, dass dieser im Besitz einer Schusswaffe sein könnte, wurde das SEK hinzugezogen. Der Flüchtige konnte gegen 02:00 Uhr in der Wohnung seines Bekannten widerstandslos festgenommen werden. In der Wohnung kam es zum Einsatz eines Tasers gegen einen "Kampfhund" - der Hund blieb unverletzt. Gegen den 24-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Raubes eingeleitet. Er wird heute aufgrund der gegen ihn bestehenden Haftbefehle einem Haftrichter vorgeführt. /hil,schie

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Holger Hilgenberg
Telefon: 0511 109 1042
Fax: 0511 109 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Neueste Storys
Neueste Storys
Weitere Storys aus Hannover
Weitere Storys aus Hannover
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover
  • 01.07.2013 – 11:20

    POL-H: Zeugenaufruf! Unbekannte überfallen 47-Jährige

    Hannover (ots) - Zwei bislang unbekannte Männer haben Freitagnachmittag gegen 16:45 Uhr eine 47 Jahre alte Frau auf einem Parkplatz an der Straße Holzwiesen (Vahrenheide) überfallen und sind mit Geld geflüchtet. Die Polizei sucht Zeugen. Die 47-Jährige hatte ihren PKW auf dem Parkplatz - dieser befindet sich in unmittelbarer Nähe zu einem Supermarkt und einem Geldinstitut - abgestellt und Bargeld von einem ...

  • 30.06.2013 – 13:40

    POL-H: Zeugenaufruf! 29-jähriger Radfahrer bei Unfall schwer verletzt

    Hannover (ots) - Am Samstagmorgen, gegen 05:00 Uhr, ist es an der Gerhardstraße (Nordstadt) zu einem Zusammenstoß zwischen einem Radfahrer und einem PKW gekommen, bei dem sich der Radfahrer schwer verletzte. Der Radfahrer hatte die Gerhardstraße, vom Engelbosteler Damm kommend befahren. Nach ersten Erkenntnissen übersah der 29 Jahre alte Mann beim Einfahren in den ...

  • 30.06.2013 – 13:21

    POL-H: Zeugenaufruf! Unbekannter überfällt Kiosk

    Hannover (ots) - Am Samstagabend, gegen 22:00 Uhr, hat ein Unbekannter am Düendorfer Weg (Wunstorf) einen Kioskmitarbeiter bedroht und ist anschließend mit Geld geflüchtet. Die Polizei sucht Zeugen. Kurz nach Ladenschluss betrat der Täter den Kiosk und forderte von dem 20-jährigen Angestellten unter Vorhalt einer Waffe die Herausgabe von Geld. Nachdem der Mitarbeiter die Beute übergeben hatte, flüchtete der Mann zu ...