Polizeidirektion Hannover

POL-H: Bundesautobahn (BAB) 2: Mehrere Verletzte bei LKW-Unfall

Hannover (ots) - Heute Vormittag gegen 09:15 Uhr ist es auf der BAB 2, Fahrtrichtung Dortmund, zwischen den Anschlussstellen Hämelerwald und Lehrte-Ost zu einem schweren Unfall mit mehreren LKW gekommen. Zwei Fahrer sind dabei lebensgefährlich und einer schwer verletzt worden.

Nach ersten Erkenntnissen war es auf dem Hauptfahrstreifen der BAB 2 in Richtung Dortmund verkehrsbedingt zu einem Stau gekommen. Ein auf den Stau zufahrender 50-jähriger LKW-Fahrer konnte mit seinem 40-Tonner nicht mehr rechtzeitig bremsen und prallte leicht auf einen vor ihm stehenden Sattelauflieger. Der 50-Jährige verletzte sich dabei leicht. Die Fahrer der nachfolgenden LKW zwei, drei, vier und fünf erkannten die Situation zu spät und prallten mit voller Wucht in das Stauende. Der 55-jährige Fahrer des dritten LKW (Sattelzug) zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Der 47 Jahre alte Fahrer des vierten LKW (Sattelzug) und der 46-jährige Lenker des fünften Fahrzeuges (Klein-LKW) wurden lebensgefährlich verletzt. Ein Rettungshubschrauber flog sie in umliegende Krankenhäuser. Der Schwerverletzte kam mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in eine Klinik. Ein weiterer, auf dem Mittelstreifen herannahender Klein-LKW, wurde durch umherfliegende Trümmerteile beschädigt. Den entstandenen Schaden schätzt die Polizei insgesamt auf etwa 250 000 Euro. Die Bergungsarbeiten dauern an. Die BAB 2 wird voraussichtlich noch bis in die Abendstunden in Richtung Dortmund voll gesperrt bleiben. /hil,schie

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Holger Hilgenberg
Telefon: 0511 109 1042
Fax: 0511 109 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: