Polizeidirektion Hannover

POL-H: Feuer in leerstehendem Gebäude

Hannover (ots) - Gestern Abend gegen 19:15 Uhr hat es aus bisher ungeklärter Ursache in einem ehemaligen Bürokomplex an der Straße Hans-Böckler-Allee (Bult) gebrannt. Ermittler der Kriminalpolizei haben den Geschehensort heute untersucht und gehen von einer vorsätzlichen Tat aus, die jedoch keine strafrechtliche Relevanz hat.

Eine 45 Jahre alte Frau hatte am Abend die Rettungsdienste verständigt, als sie in dem leerstehenden Gebäude etwas leuchten sah. Die Feuerwehr konnte den Brand, der offensichtlich in einer ehemaligen Küche ausgebrochen war, schnell löschen. Ein Übergreifen auf andere Gebäudeteile konnte verhindert werden. Ermittler des Brandkommissariates haben den Ort heute untersucht und sind zu dem Ergebnis gekommen, dass es sich bei der Ursache für das Feuer um eine Brandlegung handelt. In dem gesamten Komplex ist seit längerer Zeit der Strom abgestellt. Während der Löscharbeiten verletzte sich ein Feuerwehrmann leicht. Ein nennenswerter Schaden entstand nicht, da das Gebäude demnächst abgerissen werden soll. Aufgrund dessen handelt es sich hier auch nicht um eine Brandstiftung oder Sachbeschädigung durch Feuer, so dass hier keine strafrechtlichen Ermittlungen getätigt werden. / tr, hil

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Tanja Rißland
Telefon: +49 511 109-1043
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: