Polizeidirektion Hannover

POL-H: Nachtragsmeldung Polizei fahndet mit Phantombild

Hannover (ots) - Mit Hilfe einer Phantomskizze sucht die Polizei nun nach einem Räuber, der am Donnerstag (16.02.2012) gegen 12:00 Uhr ein Internetcafé an der Werderstraße (Vahrenwald) überfallen und dessen Geschäftsführer leicht verletzt hatte.

Der Täter hatte das Café kurz nach dem Öffnen betreten, zielstrebig die Kasse angesteuert und den Geschäftsführer mit einem Messer bedroht. In der weiteren Folge kam es zu einem Gerangel, bei dem der Räuber dem 26-Jährigen mit dem Messer im Oberkörper eine Stichverletzung zufügte. Anschließend flüchtete der Unbekannte mit Geld. Der Geschäftsinhaber zog sich eine leichte, oberflächliche Verletzung zu und wurde in einer Klinik ambulant behandelt (wir haben berichtet). Der Räuber ist Farbiger, zirka 30 Jahre alt, 1,70 bis 1,75 Meter groß, sprach gebrochen deutsch und englisch. Er hat eine athletische Figur, eine sehr breite Nase und volle Lippen. Beim Überfall war der Täter mit einem schwarzen Mantel sowie einer schwarzen Hose bekleidet, trug schwarze Handschuhe und eine schwarze Wollmütze. Auffällig: ein goldener Ohrring im linken Ohr. Zeugenhinweise nimmt die Kriminalpolizei Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-5555 entgegen. /hil,st

Das Phantombild des Gesuchten finden Sie zum Download unter: www.presseportal.de/link/PD_Hannover

Unsere Meldung vom 16.02.2012: http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/66841/2200052/pol-h-polizei-sucht-raeuber

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Holger Hilgenberg
Telefon: 0511 109 1042
Fax: 0511 109 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: