Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Hannover

19.04.2010 – 18:20

Polizeidirektion Hannover

POL-H: Zeugenaufruf! Radfahrerin von Auto erfasst - schwer verletzt

Hannover (ots)

Heute Nachmittag, gegen 13:50 Uhr, hat ein Mercedes-Fahrer (62 Jahre) an der Ronnenberger Straße (Empelde) eine 59-jährige Radfahrerin übersehen und angefahren. Die Frau ist von ihrem Fahrrad mit Hilfsmotor (FmH) gestürzt und hat sich schwere Verletzungen zugezogen. Die Polizei sucht dringend Zeugen zu dem Unfall.

Der 62-Jährige hatte die Ronnenberger Straße stadtauswärts in Richtung Ronnenberg befahren und war zu dem kurz vor dem Ortsausgang gelegenen Einkaufszentrum unterwegs gewesen. An der Einfahrt zum Geschäftsbereich bog er mit seinem Mercedes nach rechts auf den Parkplatz ab und übersah dabei die ihm auf dem Radweg entgegenkommende 59-Jährige. Diese befuhr den Radweg mit ihrer Saxonette ordnungsgemäß auf der linken Seite und wollte den Zufahrtsbereich des Parkplatzes gerade überqueren. Vom Mercedes an der rechten Seite erfasst, kam die Frau mit ihrem FmH zu Fall und zog sich schwerste Verletzungen zu. Sie wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die zunächst angenommene Lebensgefahr besteht mittlerweile nicht mehr - die Frau erlitt dennoch schwere Verletzungen. Den entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf zirka 3 000 Euro. Die Polizei sucht dringend Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang geben können und bittet diese, sich mit dem Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-1888 in Verbindung zu setzen. / gl

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Anja Gläser
Telefon: 0511 109 1044
E-Mail: Anja.Glaeser@Polizei.Niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Hannover
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover