Polizeidirektion Hannover

POL-H: PKW gerät in Brand

    Hannover (ots) - Der Brand eines gasbetriebenen VW Golf heute Morgen gegen 07:10 Uhr in Höhe der Brücke der Kiesteiche (Ricklingen) hat eine zeitweise Vollsperrung des Südschnellweges in beide Richtungen nach sich gezogen. Verletzte hat es nicht gegeben, die Polizei geht von einem technischen Defekt aus.

    Ein 54-Jähriger war heute Morgen mit seinem VW Golf 3 auf dem Südschnellweg (SSW) in Richtung Osten unterwegs gewesen. Zuerst nahm der Mann verschmorten Gummigeruch wahr und sah wenig später Rauch aus dem Motorraum seines Autos steigen. Daraufhin hielt er seinen Golf am rechten Fahrbahnrand an - sowohl er als auch sein Beifahrer konnten den PKW unverletzt verlassen. Der mit einer Flüssiggasanlage ausgerüstete Wagen brannte vollständig aus. Die Polizei geht von einem technischen Defekt als Brandursache aus. Während der Löscharbeiten durch die Berufsfeuerwehr Hannover war der Südschnellweg ab Landwehrkreisel in Richtung Osten von zirka 07:10 bis 09:30 Uhr gesperrt. Ebenfalls gesperrt blieb der SSW ab der Hildesheimer Straße in Richtung Westen zwischen etwa 07:20 bis kurz vor 08:00 Uhr. In der Folge kam es zu erheblichen Behinderungen des Individualverkehrs. / st, hol

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Martina Stern
Telefon: 0511 - 109    - 1045
Fax: 0511 - 109    - 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: