Polizeidirektion Hannover

POL-H: 17-Jähriger überfallen Münzstraße
Mitte

    Hannover (ots) - In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch ist ein 17-Jähriger an der Münzstraße überfallen worden. Polizeibeamte stellten den mutmaßlichen Räuber (29 Jahre), der mit Geld geflüchtet war, wenig später am Steintorplatz. Er wird morgen einem Haftrichter vorgeführt.

    Nach den bisherigen Erkenntnissen war der 17-Jährige heute, gegen 03:25 Uhr, an der Münzstraße von dem 29 Jahre alten Tatverdächtigen angesprochen und gefragt worden, ob er Geld wechseln könne. Zunächst willigte das Opfer ein, überlegte es sich dann jedoch anders. Daraufhin zerrte der Tatverdächtige den jungen Mann in einen Seiteneingang, bedrohte ihn mit einem Messer und verlangte 20 Euro. Nachdem der 17-Jährige einen 20-Euro-Schein ausgehändigt hatte, flüchtete der Beschuldigte in Richtung Steintorviertel. Das Opfer verständigte anschließend die Polizei. Am Steintorplatz - in der Nähe des Aufgangs der U-Bahn Station - stießen die alarmierten Beamten, die gemeinsam mit dem 17-Jährigen fahndeten, auf den Tatverdächtigen und nahmen ihn vorläufig fest. In der Hosentasche des 29-Jährigen fanden die Polizisten das mutmaßliche Tatmesser sowie einen 20-Euro-Schein. Auf der Wache "pustete" er 0,96 Promille, ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Der Beschuldigte ist bereits umfangreich polizeilich in Erscheinung getreten und wird morgen einem Haftrichter vorgeführt./st, hol

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Martina Stern
Telefon: 0511 - 109    - 1045
Fax: 0511 - 109    - 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: