Polizeidirektion Hannover

POL-H: Soft-Air-Waffen-Schüsse von Brücke Bundesautobahn (BAB) 7
Wülferode

    Hannover (ots) - Am Montagabend gegen 21:40 Uhr haben ein 18- und ein 20 -Jähriger mit Soft-Air-Waffen von einer Fußgängerbrücke an der BAB 7 geschossen. Verletzt wurde niemand; die beiden Männer konnten vorläufig festgenommen werden.

    Nach bisherigen Erkenntnissen hatten die beiden jungen Männer auf der Fußgängerbrücke zwischen der Rastanlage Wülferode und der Anschlussstelle Laatzen gestanden und mit ihren Soft-Air-Waffen auf die Fahrbahn der A 7 geschossen. Möglicherweise kam es in diesem Zusammenhang auch zu einem Sachschaden an der außen liegenden Sonnenblende der Zugmaschine eines 42-jährigen LKW-Fahrers. Verletzt wurde hierbei niemand. Ein Zeuge konnte der Polizei im Rahmen der Fahndung den entscheidenden Hinweis auf die Tatverdächtigen geben. Die Ermittler suchten daraufhin die mutmaßlichen Schützen in ihren Wohnungen in Hannover-Wülferode auf. Sowohl der 18- als auch der 20-Jährige räumten ein, mit ihren Soft-Air-Waffen auf die Fahrbahn geschossen zu haben. Sie wurden mit zur Wache genommen und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Gegen die Männer leiteten die Beamten ein Verfahren wegen Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs und Verstoßes gegen das Waffengesetz ein, die Soft-Air-Waffen stellten sie sicher./gl, st

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Anja Gläser
Telefon: 0511 109 1044
E-Mail: Anja.Glaeser@Polizei.Niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: