Polizeidirektion Hannover

POL-H: Unfallfahrer mit 2,3 Promille unterwegs Hudeplan
Bornum

    Hannover (ots) - Heute ist gegen 14:00 Uhr ein 57-jähriger Mann mit seinem PKW an der Straße Hudeplan gegen ein am Fahrbahnrand abgestelltes Auto gefahren. Bei einem Alkoholtest hat er 2,3 Promille gepustet, sein Führerschein ist sichergestellt worden. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr der 57 Jahre alte Mitsubishi Fahrer mit seinem PKW die Straße Hudeplan. Nach den Angaben von zwei Zeugen (68 und 72 Jahre alt) versuchte der Mann mit seinem Wagen zu wenden und stieß hierbei gegen einen in einer Parkbucht abgestellten roten Audi eines 27-Jährigen. Der offensichtlich alkoholisierte Fahrer stieg aus und entfernte sich von der Unfallstelle, sein Fahrzeug ließ er mittig auf der Fahrbahn stehen. Die herbeigerufenen Polizisten trafen ihn wenig später noch in der Straße Hudeplan an und ordneten eine Blutprobe an. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,3 Promille. Der Führerschein des 57-Jährigen wurde sichergestellt. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von 750 Euro. Gegen den Mann wird nun wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt./noe

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Dezernat 01 - Öffentlichkeitsarbeit
PK'in Edda Nöthel
Telefon: (0511) 109-1043
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: