Polizeidirektion Hannover

POL-H: Mädchen von Hund am Kopf verletzt Wedemark

    Hannover (ots) - Ein siebenjähriges Mädchen ist gestern Abend gegen 22:30 Uhr in der Wedemark von einem in der Familie lebenden Hund am Kopf verletzt worden.

    Bisherigen Erkenntnissen zufolge lag das Mädchen zusammen mit ihrem 36-jährigem Vater und dem Mischlingshund, einem ein Jahre alten Staffordshire / Bordeauxdoggen-Mix, auf einer Matratze und sah fern. Hierbei, so die eigene Aussage des Kindes, habe sie den Vierbeiner geneckt und ihm dabei auch ins Ohr gepfiffen. Dadurch schreckte das Tier offensichtlich auf und verletzte die Siebenjährige mit seinen Zähnen. Ein Krankenwagen brachte sie mit einer etwa fünf Zentimeter langen Risswunde in der Kopfhaut zur ambulanten Behandlung in eine Klinik. Der Vierbeiner verblieb zunächst beim Vater, gegen den nun wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung ermittelt wird./zz, st

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Christine Zeitz
Telefon: 0511/109 1044
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: