Polizeidirektion Hannover

POL-H: 19-Jähriger bei Unfall schwer verletzt Landesstraße (L) 390, Gehrden

    Hannover (ots) - Ein 19-Jähriger ist heute gegen 14:00 Uhr an der L 390 zwischen den Gehrdener Ortsteilen Leveste und Redderse mit einem PKW Toyota gegen einen Baum geprallt. Er ist dabei schwer, sein gleichaltriger Beifahrer leicht verletzt worden. Die beiden jungen Männer aus Wunstorf waren in Richtung Wennigsen unterwegs. Nach bisherigen Ermittlungen kam der junge Fahranfänger mit dem Toyota Carina aus derzeit unklarer Ursache in einer Rechtskurve nach rechts von der Straße ab, prallte gegen einen Leitpfosten und geriet in Schleudern. Anschließend prallte der PKW mit der Fahrerseite in Höhe des A-Holmes gegen einen Straßenbaum. Dabei verletzte sich der mutmaßliche Unfallverursache an beiden Beinen schwer und kam mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus. Sein gleichaltriger Mitfahrer blieb mit Prellungen und Schnittverletzungen leicht verletzt und kam zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Zur Unfallzeit war die Fahrbahn feucht. Am Toyota entstand Totalschaden in Höhe von rund 3000 Euro. /bod


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Olaf Bode
Telefon: 0511 -109 -1042
Fax: 0511 -109 -1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: