Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

POL-ME: Radfahrer von Pferd getreten - schwer verletzt - Heiligenhaus - 1903137

Mettmann (ots) - Am Samstag, 23.03.2019, gegen 15.10 Uhr kam es zu einem folgenschweren Zusammenstoß zwischen ...

FW-MG: Inbetriebnahme eines Kaminofens löst Feuerwehreinsatz aus

Mönchengladbach-Hardterbroich-Pesch, 23.03.2019, 22:54 Uhr, Rheinstraße (ots) - Um 22:54 Uhr wurde der ...

18.02.2019 – 10:41

Kreispolizeibehörde Wesel

POL-WES: Moers - Mehrere Kelleraufbrüche

Moers (ots)

In der Zeit von Freitag, 20.00 Uhr, bis Samstag, 09.30 Uhr, brachen Unbekannte gewaltsam mindestens fünf Kellerräume in einem Mehrfamilienhaus an der Adam-Riese-Straße (Asberg) auf. Zuvor hatten sie die Hauseingangstür aufgehebelt. Sie entwendeten Werkzeug und ein Fahrrad.

In der Zeit von Freitag, 20.00 Uhr, bis Samstag, 12.30 Uhr, drangen Unbekannte ebenfalls gewaltsam durch ein Fenster in den Keller eines Mehrfamilienhauses an der Altdorferstraße (Schwafheim) ein. Dort wurden verschiedene Kellerräume durchsucht. Ob und was die Täter entwendeten, ist bislang jedoch nicht bekannt.

Am Donnerstagabend, 22.00 Uhr bis 22.30 Uhr, hörten Bewohner eines Mehrfamilienhauses an der Tersteegenstraße (Innenstadt) unbekannte Stimmen aus dem Keller. Als sie nachsahen, stellten die fest, dass Unbekannte gewaltsam zwei Kellerräume aufgebrochen hatten. Zuvor hatten die Unbekannten die Hauseingangstür aufgehebelt und sich so Zutritt zu dem Haus verschafft. Aus dem Keller stahlen sie Bohrhammer der Marke Kress und eine Kreissäge der Marke Toredo.

In der Zeit von Donnerstag, 16.00 Uhr, bis Freitag, 06.30 Uhr, hebelten Täter gewaltsam die Hauseingangstür eines Mehrfamilienhauses an der Bergahornstraße (Hochstraß) auf. Anschließend drangen sie gewaltsam in mindestens drei Kellerräume ein und entwendeten ein Fahrrad inklusive diversem Zubehör. Es ist unklar, ob die Täter noch weitere Beute machten.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Moers, Tel.: 02841 / 171-0.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Wesel
Pressestelle
Telefon: 0281 / 107-1050
Fax: 0281 / 107-1055
E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de
https://wesel.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Wesel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Wesel