Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BO: Bochum / Peter Dieter K. nun schon seit vier Tagen verschwunden! - So sehen seine Sandalen aus

Bochum (ots) - Immer noch sucht die Bochumer Polizei nach dem 77-jährigen Peter Dieter K. aus dem Bochumer ...

FW Borgentreich: Brand einer Maschinenhalle in Borgholz. Hoher Sachschaden. 4 Personen wurden verletzt.

Borgentreich (ots) - Die Feuerwehr der Stadt Borgentreich wurden am 12.01.2018 um 20:09 Uhr zu einem Brand nach ...

BPOL-HH: Reeperbahn: Erhebliche Widerstandshandlungen gegen Bundespolizisten-

Hamburg (ots) - Am 05.01.2019 gegen 02.30 Uhr mussten Bundespolizisten einen alkoholisierten Mann (m.23) unter ...

14.06.2018 – 09:52

Kreispolizeibehörde Wesel

POL-WES: Moers - Falsche Polizisten riefen mindestens neun Bürgerinnen und Bürger an Polizei gibt Tipps

Moers (ots)

Am Mittwochabend gegen 21.00 Uhr erhielten mehrere Bürgerinnen und Bürger in Moers Anrufe von falschen Polizeibeamten. Die Unbekannten erzählten unterschiedliche Geschichten, um damit an Geld und Wertgegenständen ihrer Gesprächsteilnehmer zu kommen oder in Erfahrung zu bringen, was in den jeweiligen Haushalten vorhanden war.

Alle Zeugen reagierten vorbildlich, legten auf und riefen die "richtige" Polizei an. Für keinen der angerufenen Personen entstand nach bisherigen Erkenntnissen ein materieller Schaden. Nichtsdestotrotz möchten wir auf die Problematik aufmerksam machen und die Menschen erneut warnen:

Vertrauen Sie niemandem blind, auch nicht angeblichen Polizeibeamten! Wenn Sie einen Anruf von der Polizei erhalten, dann bestehen Sie darauf, zurück zu rufen.

Wählen Sie die Ihnen bekannte Nummer der örtlichen Polizeidienststellen und lassen sie sich dann zu dem Polizisten weiter verbinden. Geben Sie nur dann telefonisch Auskünfte.

Seien Sie auch misstrauisch bei Anrufen von Personen, die sich als Vertreter anderer Behörden ausgeben! Prüfen Sie immer die Seriosität des Anrufers und geben Sie keine persönlichen Daten heraus! Seriöse Mitteilungen werden nie telefonisch, sondern immer schriftlich mitgeteilt.

Ziehen Sie bei unbekannten Besuchern Nachbarn oder Personen ihres Vertrauens hinzu. Beim geringsten Zweifel sollten Sie keine Scheu haben, über Notruf 110 die Polizei zu verständigen!

Weitere Zeugen und mögliche Geschädigte werden gebeten, sich mit der Polizei in Moers, Tel.: 02841 / 171-0, in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Wesel
Pressestelle
Telefon: 0281 / 107-1050
Fax: 0281 / 107-1055
E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de
https://wesel.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Wesel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Wesel