Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Kreispolizeibehörde Viersen mehr verpassen.

05.01.2019 – 00:58

Kreispolizeibehörde Viersen

POL-VIE: Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Person führt zu einer Festnahme

Viersen-Boisheim (ots)

Am gestrigen Freitag, d. 04.01.2019 gegen 19.30 Uhr wurde eine männliche Person auf der Nettetaler Straße in Boisheim in Höhe des Bahnübergangs schwer verletzt. Mehrere Zeugen hatten ausgesagt, dass eine männliche Person , die in Begleitung eines weiteren Mannes war, sich am Unfallort quasi mittig auf die Boisheimer Straße gekniet hatte.

Dies nahm ein 28-jähriger Dülkener Fahrzeugführer, der aus Richtung Schänzchen in Richtung Boisheim fuhr, zum Anlass, die entgegen kommenden Fahrzeuge durch Betätigung der Lichthupe zu warnen. Eine 19-jährige PKW- Fahrerin aus Amern, die in Richtung "Schänzchen" fuhr, konnte dennoch nicht rechtzeitg abbremsen und erfasste die auf Straße knieende Person mit ihrem Fahrzeug. Ein widerum hinter ihr folgendes Fahrzeug konnte nicht mehr rechtzeitig brermsen und fuhr noch auf den PKW der 19-jährigen auf.

Der auf der Straße knieende und letzendlich vom PKW erfasste Mann sowie sein unverletzter Begleiter standen erheblich unter Alkoholeinfluss ; beide Personen sind im Bereich der Bundesrepublik ohne festen Wohnsitz. Bei den weiteren Überprüfungen wurde festgestellt, dass gegen den unverletzten der beiden Männer ein Haftbefehl besteht; er wurde dem Polizeigewahrsam zugeführt. Sein schwer verletzter Landsmann wurde zur stationären Behandlung einem Krankenhaus zugeführt. /kj (23) 000568-19/6

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Viersen

Leitstelle
Klaus Junker
Telefon: 02162/377-1150
während der Bürodienstzeiten: 02162/377-1191
Fax: 02162/377-1155
E-Mail: pressestelle.viersen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Viersen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Viersen
Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Viersen