Das könnte Sie auch interessieren:

POL-LB: Großübung von Polizei und Bevölkerungsschutz am Sonntag, 24. März 2019, in Ludwigsburg und Böblingen

Ludwigsburg (ots) - Polizei und Bevölkerungsschutz führen am Sonntag, 24. März 2019 in Ludwigsburg und ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 05.03.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrskontrolle ++ Trunkenheit im Straßenverkehr ++ Verunfallter Lkw auf der A31 ...

06.03.2019 – 14:54

Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein

POL-SI: Nach Firmeneinbruch: Polizei nimmt drei Männer vorläufig fest

  • Bild-Infos
  • Download

Siegen (ots)

Am Montag, dem 04.03.2019, berichteten wir mit Pressemeldung über einen nächtlichen Einbruch auf ein Firmengelände in Siegen "An der Siegtalbrücke". Die vor diesem Hintergrund alarmierte Polizei konnte noch zwei gerade flüchtende Männer beobachten und auf dem Firmengelände Tatwerkzeuge und bereits zum Abtransport bereit gelegtes Diebesgut (Kabelstücke) sicherstellen.

Die Polizei leitete sofort umfangreiche Fahndungsmaßnahmen nach den beiden Flüchtigen ein, wobei auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz kam, dessen Piloten dann noch von einem bislang unbekannten Täter mittels Laserpointer geblendet wurden.

Im Zusammenhang mit dem besagten Firmeneinbruch hatten aufmerksame Zeugen aber auch einen verdächtigen roten PKW mit Ausfuhrkennzeichen beobachtet. Nach diesem wurde im weiteren Verlauf ebenfalls intensiv gefahndet.

Und dies in der Nacht zu Mittwoch nun auch mit Erfolg. Einer Streifenwagenbesatzung der Siegener Wache fiel nämlich gegen 22.30 Uhr am Kreisverkehr L 531 / Eiserfelder Straße ein roter Volvo V 40 mit Ausfuhrkennzeichen auf. Das mit drei Männern besetzte Fahrzeug konnte angehalten und unter Hinzuziehung von Verstärkungskräften kontrolliert werden.

Bei der Durchsuchung des Volvo fanden die Beamten zunächst diverse Einbruchswerkzeuge vor, die sie sicherstellten. Da den Beamten aber auch noch bekannt war, dass die Einbrecher nach dem Firmeneinbruch u.a. durch Dornenbüsche geflüchtet waren und deshalb auch entsprechende Schnittverletzungen am Körper aufweisen mussten, wurde das Trio auch diesbezüglich in Augenschein genommen. Und siehe da, zwei der Männer wiesen sowohl im Bereich ihrer Hände als auch insbesondere im Beinbereich deutliche korrespondierende Schnittverletzungen auf.

Das Trio wurde vor diesem Hintergrund vorläufig festgenommen und dem Polizeigewahrsam zugeführt. Nun ermittelt das Siegener Kriminalkommissariat 5 gegen die drei 19, 21 bzw. 28 Jahre alten Männer.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein
Georg Baum
Telefon: 0271 7099 1222
E-Mail: pressestelle.siegen-wittgenstein@polizei.nrw.de
https://siegen-wittgenstein.polizei.nrw/

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein, übermittelt durch news aktuell