Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

21.05.2019 – 07:51

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

POL-MK: Fahrschul-Lkw ausgebremst und Fahrlehrer gewürgt

Herscheid (ots)

Ein 51-jähriger Plettenberger hat am Montag in Herscheid einen Fahrschul-Lkw ausgebremst und den 55-jährigen Fahrlehrer gewürgt.

Der Fahrschul-Lkw befuhr die Landstraße 561. Am Steuer saß ein 36-jähriger Fahrschüler. Am Ortseingang Hüinghausen bremste der Lkw auf 50 km/h ab. Trotz Gegenverkehrs überholte ein BMW den Lkw und drückte sich gerade noch eben an der Verkehrsinsel im Ort vorbei wieder auf die rechte Fahrbahn. Der Fahrschüler hupte. Darauf bremste der BMW bis zum Stillstand ab. Der Fahrer stieg aus, der Fahrlehrer ebenfalls. Der BMW-Fahrer kam auf den Fahrlehrer zu, beschimpfte ihn, packte ihn mit einer Hand am Hals und würgte ihn. Die andere Hand ballte er zur Faust. Als er losließ, erklärte er, dass er sich mit dem Fahrlehrer schlagen wolle. Dann verschwand er in Richtung Herscheid. Der Fahrlehrer erklärte der Polizei, dass er den Angreifer "von früher" kenne. Er erstattete Anzeige wegen Körperverletzung.

Das Straßenverkehrsamt prüft nach solchen Aggressionsdelikten die Eignung eines Fahrers, ein Fahrzeug im Straßenverkehr zu führen und kann im Zweifelsfall den Führerschein einziehen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Pressestelle Polizei Märkischer Kreis
Telefon: +49 (02371) 9199-1220 bis -1222
E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de
http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis