PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis mehr verpassen.

18.03.2019 – 10:59

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

POL-MK: Mehrere (versuchte) Einbrüche in Wohnungen, Läden und Autos/ Renitenter Ladendieb/ Trickbetrüger

Iserlohn (ots)

In der Nacht vom 13.03. zum 14.03.2019 versuchten bislang unbekannte Täter die Tür eines Tiernahrungsgeschäftes an der Raiffeisenstraße zu öffnen. Dieser versuch schlug fehl und das Schloss der Tür hielt dem Ansinnen stand. Es entstand Sachschaden.

Am gestrigen Sonntag, gegen 1 Uhr, vernahm ein Wohnungsinhaber an der Bremsheide laute Geräusche. Als er Richtung Balkon schaute, sah er zwei junge Männer, die offensichtlich versuchten, bei ihm einzubrechen. Als sie ihn erblickten, nahmen sie Reiß aus und flüchteten unerkannt in der Nacht. Es entstand Sachschaden.

Am Samstag, 16.03.2019, gegen 19.50 Uhr, versuchte ein unbekannter Täter in eine dortige Erdgeschosswohnung einzubrechen. Der Einbrecher nahm ein gekipptes Fenster in Angriff, als er von der Wohnungsinhaberin überrascht wurde. Als diese schrie, flüchtete der Täter unerkannt. Es entstand geringer Sachschaden.

In der Nacht vom Samstag zum Sonntag hebelten unbekannte Einbrecher Am Postufer eine Terrassentür auf und gelangten in ein dortiges Haus. Die Täter durchsuchten die Räumlichkeiten und Behältnisse. Über Art und Umfang der Beute könne bislang noch keine Angaben gemacht werden. Es entstand Sachschaden.

Ebenfalls in der Nacht zum Sonntag wurde ein Balkonfenster einer Wohnung am Eulenweg aufgehebelt. Die Täter fanden beim Durchsuchen der Wohnung Schmuck und Bargeld. Sie hinterließen auch hier Sachschaden.

Am Hoppenbeul stiegen die Einbrecher auf einen Balkon und hebelten ein Fenster auf. Ob der Einbruch von Erfolg gekrönt war, müssen die Geschädigten nach Rückkehr in ihre Wohnung noch mitteilen. Es entstand Sachschaden.

Auf der Brüche durchsuchten die Einbrecher ein leerstehendes Haus (Tatzeit im Verlauf des letzten Donnerstags) und beschädigten diverse Fenster und Türen.

Am Samstag in der Zeit von 14 bis 20.50 Uhr hebelten unbekannte Einbrecher eine Balkontür am Rebhuhnweg auf, um in eine Wohnung einzubrechen. Sie durchwühlen die Schränke und stehlen Bargeld. Auch hier entsteht Sachschaden.

In einem Mehrfamilienhaus am Echelnsteichweg wurde am Freitag eine Wohnungstür aufgebrochen. Der Diebstahl muss zwischen 13 und 14.30 Uhr passiert sein. Der Einbrecher nahm eine Playstation und ein Schmuckkästchen samt Inhalt an sich und verschwand ungesehen.

An der Zimmerstraße sind Einbrecher am Samstagnachmittag zwischen 14.45 und 20.15 Uhr in ein Reihenhaus eingedrungen. Sie öffneten gewaltsam eine Terrassentür, durchwühlten sämtliche Möbel und entwendeten Schmuck.

An der Oberen Hüttenwiese hebelten Einbrecher die Kellertür eines Hauses auf (Tatzeitraum: 16.03., 12 bis 22:15 Uhr) und stahlen aus dem Keller eine Säge sowie eine Bohrmaschine.

Am Wochenende knackten Unbekannte das Schloss eines am Nußbergstraße abgestellten Firmenfahrzeugs (roter Opel Movano) und klauten aus diesem u.a. einen Laubbläser und eine Motorfelx von der Ladefläche. Hagebuttenweg Unbekannte Täter brachen drei dortige Fahrzeuge (Opel Senator B, Toyota Yaris und VW Golf) in der Nacht vom 14.03. zum 15.03. auf und entwendeten diverse Gegenstände aus den Fahrzeugen. Darüber hinaus wurde ebenfalls in ein dort abgestelltes weißes Wohnmobil Fiat A 600 HS eingebrochen. Auch hier entstand erheblicher Sachschaden.

Ladendieb wird renitent Am Freitag gegen 9.15 Uhr wurde ein Ladendieb in einem Geschäft am Theodor-Heuss-Ring durch den Ladendetektiv erwischt. Die hinzugezogene Polizei wollte den 58-jährigen Iserlohner durchsuchen. Dies nahm dieser zum Anlass, die eingesetzten Beamten zu schlagen und zu treten. Die eingesetzten Polizisten wurden anschließend in übelster Fäkaliensprache beschimpft. Auch auf der Polizeiwache war der Iserlohner zunächst nicht zu bremsen. Er versuchte erneut einen Angriff auf einen Polizeibeamten. Dieser versuch schlug fehl und der Übeltäter musste auf Anordnung des hinzugezogenen Richters bis 23 Uhr im Polizeigewahrsam bleiben. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Beleidigung, Gefährlicher Körperverletzung und Widerstand. Gutmütigkeit ausgenutzt Theodor-Heuss-Ring

Am 13.03.2019, gegen 12 Uhr, bestieg ein 75-jähriger Oestricher seinen Pkw. Hier sprach ihn ein Mann an und bat ihn, Geld zu wechseln. Der hilfsbereite Senior wechselte dem Unbekannten Geld und dieser ging davon. Kurze Zeit später stelle der Senior fest, dass der Geldwechsler ihn beklaut - Scheine aus dem Portemonnaie - hatte. Die Person wird wie folgt beschrieben. Männliche Person, ca. 160 cm groß, stämmige Figur, sprach gebrochenes deutsch, trug keinen Bart und keine Brille, bekleidet mit einem Basecap ohne Aufschrift und einer braun/beiger Jacke.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Pressestelle Polizei Märkischer Kreis
Telefon: +49 (02371) 9199-1220 bis -1222
E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de
http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

Kontaktdaten anzeigen

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Pressestelle Polizei Märkischer Kreis
Telefon: +49 (02371) 9199-1220 bis -1222
E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de
http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis