Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

POL-MK: Von allem etwas

Iserlohn (ots) - Am 17.10.2018, gegen 00.00 Uhr , zeigte sich eine männliche Person einer 62-jährigen Iserlohnerin in der Schlesischen Straße auf ihren Balkon in Scham verletzender Weise. Die Person kann nicht näher beschrieben werden.

Insgesamt zu sechs versuchen Betrügereien sogenannter " falscher Polizisten " kam es am 17.10.2018 in der Zeit zwischen 20.45 Uhr und 21.10 Uhr im Iserlohner Stadtgebiet. Jedes mal wurde gesagt, man habe im Umfeld Täter festgenommen, die einen Zettel bei sich gehabt hätten, auf dem das Objekt der Geschädigten aufgeführt sei. Man fragte dann nach Wertgegenständen. Keiner der Geschädigten fiel darauf herein und gab persönliche Daten von sich preis.

Am 17.10.2018, gegen 04.55 Uhr, wurde der Inhaber einer Gaststätte im Schälk durch Geräusche aus der Gaststätte wach und informierte umgehend die Polizei. Zuvor hatten sich unbekannte Täter zur Gaststätte Zutritt verschafft und den Schankraum durchsucht und eine Tasche mit Wechselgeld entwendet. Bei Eintreffen der Polizei hatten sich die Täter bereits unerkannt entfernt.Es entstand Sachschaden.

Sachdienliche Hinweise zu den Sachverhalten nimmt die Polizei in Iserlohn (Tel.: 9199-0) entgegen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Pressestelle Polizei Märkischer Kreis
Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221
E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de
http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: