Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls

Gelsenkirchen (ots) - Bereits am Freitag, den 15.06.2018, entwendeten bislang Unbekannte gegen 23:40 Uhr einen ...

POL-DO: Polizei bittet um Mithilfe bei Suche nach vermisstem 58-Jährigen

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0064 Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche nach dem vermissten Peter ...

POL-K: 190115-3-K Vermissten-Fahndung: Polizei Köln sucht Markus Becker (42)

Köln (ots) - Die Polizei Köln fahndet derzeit nach dem 42-jährigen Kölner Markus Becker. Angehörige des ...

16.09.2018 – 16:20

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

POL-MK: Tragischer Kradunfall

Neuenrade (ots)

24 jähriger Kradfahrer tödlich verletzt

Am heutigen Nachmittag, 16.09.2018, gegen 15:15 Uhr, kommt es auf dem Höllmecker Weg zu einem schweren Verkehrsunfall. Hier gerät ein 24 jähriger Ennepetaler Kradfahrer mit seinem Krad in einer dortigen Kurve in den Gegenverkehr und kollidiert mit einem entgegenkommenden VW Touran.

Bei diesem Frontalzusammenstoß wird der Motorradfahrer trotz Reanimationsversuchen tragischerweise tödlich verletzt, die 37 jährige Werdohler Pkw Fahrerin und ihr 44 jähriger Beifahrer werden schwer verletzt in das Krankenhaus nach Werdohl verbracht.

Der Höllmecker Weg ist für die Unfallaufnahme komplett gesperrt.

Der geschätzte Sachschaden wird auf ca. 25.000,-- Euro geschätzt.

Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Zeugen des Verkehrsunfalls werden gebeten, sich mit der Polizei in Werdohl in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Pressestelle Polizei Märkischer Kreis
Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221
E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de
http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis