PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Kreispolizeibehörde Herford mehr verpassen.

18.01.2021 – 12:01

Kreispolizeibehörde Herford

POL-HF: Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort - Polizei findet vermeintliches Verursacherfahrzeug im Nahbereich

Herford (ots)

(jd) Eine Anwohnerin der Vlothoer Straße schreckte Sonntag Nacht (17.1.) um kurz vor 4.00 Uhr aus dem Schlaf, als sie einen lauten Knall hörte. Beim Blick aus dem Fenster sah sie einen stark beschädigten Volkswagen, der offenbar an der Straße geparkt war, und nahm einen weißen Kastenwagen wahr, der zügig davon fuhr. Die 65-Jährige verständigte die Polizei. Ihre Angaben bestätigte ein 31-jähriger Herforder, der zufällig an der Straße vorbei ging und sah, wie ein weißer Transporter in den geparkten VW gefahren ist und sich dann Richtung Bismarckstraße entfernte. Im Rahmen der Fahndung fuhren die Beamten zu einem Einsatz an der Rennstraße mit einen Ford Transit, der massive Beschädigungen im Frontbereich aufwies. Aufgrund der vorliegenden Spuren ist davon auszugehen, dass ein 23-jährige Nutzer mit diesem Ford den VW gerammt und dann unerlaubt den Unfallort verlassen hat. Eine schlüssige Einlassung konnte der angetroffene Fahrzeugbesitzer gegenüber den Beamten nicht abgeben. Vielmehr geriet der alkoholisierte Mann in den Verdacht, das Fahrzeug gelenkt zu haben. Ein Richter ordnete noch in der Nacht die Entnahme von Blutproben durch einen Arzt an. Der Ford wurde zu weiteren Ermittlungszwecken sichergestellt, und es erfolgt ein Spurenabgleich. Die Ermittlungen in diesem Fall dauern weiterhin an. Insgesamt entstand ein erheblicher Fremdschaden von rund 15.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Herford
Pressestelle Herford
Telefon: 05221 888 1250
E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford, übermittelt durch news aktuell