PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeidirektion München mehr verpassen.

30.07.2021 – 12:53

Bundespolizeidirektion München

Bundespolizeidirektion München: Zeugenaufruf
Bundespolizei sucht nach Schlägerei nach Geschädigtem und Zeugen

Bundespolizeidirektion München: Zeugenaufruf / Bundespolizei sucht nach Schlägerei nach Geschädigtem und Zeugen
  • Bild-Infos
  • Download

München (ots)

Bereits am 17. Juli kam es am Bahnhof Puchheim zu einer Schlägerei, in deren Verlauf drei Männer auf einen unbekannten Mann einschlugen. Die Bundespolizei sucht nun nach dem Geschädigten sowie nach Zeugen. Gegen 21:30 Uhr befanden sich die vier Männer am S-Bahnsteig des Haltpunktes Puchheim, als drei von ihnen auf den vierten Mann einschlugen und ihn herumschubsten. Ein unbeteiligter Zeuge beobachtete das Geschehen und setzte einen Notruf ab. Bis zum Eintreffen der Polizei hatten sich sowohl das Opfer, als auch die drei Schläger vom Tatort entfernt. Die Täter flohen mit einem weißen Lieferwagen. Mit Hilfe der Zeugenaussage konnte die Bundespolizei bisher zwei Tatverdächtige ermitteln. Neben dem dritten Tatverdächtigen ist auch das Opfer noch unbekannt.

Der Mann, der geschlagen wurde, wird wie folgt beschrieben:

   - ca. 20-30 Jahre
   - schlanke Statur
   - Kleidung am Tattag: hellblaue Adidas-Jogginghose mit längs am 
     Bein verlaufenden, weißen Streifen, graublaue Turnschuhe
   - petrolfarbene Adidas-Trainingsjacke
   - sehr dunkle Haare, zu einem "Man Bun" gebunden
   - dunkler Kinn- und Oberlippenbart
   - süd-/südosteuropäischer Phänotypus

Die Bundespolizei München bittet den Geschädigten, sich zu melden. Weiterhin können sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 089/515550-1111 gegeben werden.

Rückfragen bitte an:

Sina Dietsch
Pressestelle
Telefon: 089 515550-1103
E-Mail: presse.muenchen@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Die Bundespolizeiinspektion München ist zuständig für die
polizeiliche Gefahrenabwehr und Strafverfolgung im Bereich der
Anlagen der Deutschen Bahn und im größten deutschen S-Bahnnetz mit
über 210 Bahnhöfen und Haltepunkten auf 440 Streckenkilometern. Zum
räumlichen Zuständigkeitsbereich der Bundespolizeiinspektion München
gehören drei der vier größten bayerischen Bahnhöfe. Er umfasst neben
der Landeshauptstadt und dem Landkreis München die benachbarten
Landkreise Bad Tölz-Wolfratshausen, Dachau, Ebersberg, Erding,
Freising, Fürstenfeldbruck, Landsberg am Lech und Starnberg.

Sie finden unsere Wache im Münchner Hauptbahnhof unmittelbar neben
Gleis 26. Das Revier befindet sich im Ostbahnhof in München und der
Dienstsitz für die nichtoperativen Bereiche mit dem Ermittlungsdienst
befindet sich in der Denisstraße 1, rund 700m fußläufig vom
Hauptbahnhof entfernt. Zudem gibt es Diensträume in Pasing und
Freising.

Telefonisch sind wir rund um die Uhr unter 089 / 515550 - 1111 zu
erreichen. Weitere Informationen erhalten Sie unter
www.bundespolizei.de oder oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion München, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus München
Weitere Storys aus München