Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeidirektion München mehr verpassen.

01.07.2020 – 14:43

Bundespolizeidirektion München

Bundespolizeidirektion München: Lebensrettung am S-Bahngleis S-Bahn kommt rechtzeitig zum Stehen

Bundespolizeidirektion München: Lebensrettung am S-Bahngleis S-Bahn kommt rechtzeitig zum Stehen
  • Bild-Infos
  • Download

München (ots)

Am Dienstag (30. Juni) fiel ein alkoholisierter 31-Jähriger am Hauptbahnhof ins S-Bahngleis. Reisende warnten den Triebfahrzeugführer und ein Mann half dem Gestürzten zurück auf den Bahnsteig. Er kam zur Behandlung in ein Krankenhaus.

In den frühen Morgenstunden des Dienstages fiel gegen 03:30 Uhr ein 31-jähriger Deutscher, ohne Fremdeinwirkung und vermutlich aufgrund seiner offensichtlich starken Alkoholisierung, in den Gleisbereich der S-Bahn am Hauptbahnhof. Als kurz darauf eine S-Bahn einfuhr machten mehrere Reisende vom Bahnsteig aus den Triebfahrzeugführer durch Winken auf den Gestürzten aufmerksam. Dieser leitete sofort eine Schnellbremsung ein. Weiterhin sprang ein unbekannter Mann in den Gleisbereich und half dem Gestürzten zurück auf den Bahnsteig, indem er ihm einen leichten Schubs gab. Beide Männer waren wieder auf dem Bahnsteig bevor die S-Bahn ca. 15 Meter vor ihnen zum Stehen kam.

Der 31-Jährige zog sich Schürfwunden zu und klagte über starke Schmerzen im Bereich der Rippen. Eine alarmierte Rettungswagenbesatzung brachten ihn in ein Krankenhaus.

Rückfragen bitte an:

Rückfragen bitte an:

Petra Wiedmann
Bundespolizeiinspektion München
Arnulfstraße 1 a - 80335 München
Pressestelle
Telefon: 089 515 550 224
E-Mail: bpoli.muenchen.oea@polizei.bund.de

Die Bundespolizeiinspektion München ist zuständig für die
polizeiliche Gefahrenabwehr und Strafverfolgung im Bereich der
Anlagen der Deutschen Bahn und im größten deutschen S-Bahnnetz mit
über 210 Bahnhöfen und Haltepunkten auf 440 Streckenkilometern. Der
räumliche Zuständigkeitsbereich der Bundespolizeiinspektion München
mit dem Bundespolizeirevier München Ost und Diensträumen in Pasing
und Freising umfasst neben der Landeshauptstadt und dem Landkreis
München die benachbarten Landkreise Dachau, Ebersberg,
Fürstenfeldbruck, Starnberg, Erding und Freising. Sie finden uns im
Münchner Hauptbahnhof unmittelbar neben Gleis 26.
Telefonisch sind wir rund um die Uhr unter 089 / 515550 - 111 zu
erreichen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion München, übermittelt durch news aktuell