Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeidirektion München mehr verpassen.

02.06.2020 – 13:31

Bundespolizeidirektion München

Bundespolizeidirektion München: Graffitisprayer festgenommen - auf frischer Tat in Altdorf und Nürnberg erwischt

Nürnberg (ots)

In der Nacht zum Pfingstmontag (1. Juni) konnten Beamte der Bundes- und Landespolizei vier Graffitisprayer bei ihrer Tatausführung festnehmen. Die Schadenshöhe beträgt etwa 3.000 Euro.

Eine Streife der Bundespolizei beobachtete am späten Sonntagabend gegen 23:00 Uhr an einer Eisenbahnbrücke über den Europakanal drei Sprayer, wie sie einen Brückenpfeiler besprühten. Die jungen Männer im Alter zwischen 22 und 23 Jahren hatten bereits eine Fläche von 10 Quadratmetern besprüht, als sie durch die Einsatzkräfte der Bundespolizei auf frischer Tat festgenommen wurden.

Beamte der Polizeiinspektion Altdorf konnten am Montagmorgen gegen 04:00 Uhr eine 18-Jährige festnehmen. Sie war gerade dabei, eine in Altdorf abgestellte S-Bahn zu besprühen und hatte bereits die Außenwände und Fenster von zwei Waggons auf einer Fläche von ca. 50 Quadratmetern verunstaltet. Die Heranwachsende wurde zur weiteren Sachbearbeitung an die Bundespolizeiinspektion Nürnberg überstellt. Die Kosten für die Entfernung der Graffiti werden auf 500 Euro bzw. 2.500 Euro geschätzt.

Die Bundespolizei leitete gegen die vier Beschuldigten Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung ein. Weiterhin müssen die Schmierfinken mit Regressansprüchen der Deutschen Bahn rechnen.

Rückfragen bitte an:

Bernhard Turba
Bundespolizeiinspektion Nürnberg
Bahnhofsplatz 6 - 90443 Nürnberg
Telefon: 0911 205551-105
E-Mail: bpoli.nuernberg.presse@polizei.bund.de

Die Bundespolizeiinspektion Nürnberg mit den Revieren in Augsburg,
Ingolstadt und Ansbach ist zuständig für die polizeiliche
Gefahrenabwehr und Strafverfolgung im Bereich der Anlagen der
Deutschen Bahn. Die Zuständigkeit umfasst 309 Bahnhöfe und
Haltepunkte sowie 1823 Streckenkilometer in Mittelfranken,
Nordschwaben, dem nördlichen Oberbayern und dem Landkreis Forchheim.
Dies entspricht etwa 23 Prozent der Fläche Bayerns.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion München, übermittelt durch news aktuell