Das könnte Sie auch interessieren:

FW Borgentreich: Brand einer Maschinenhalle in Borgholz. Hoher Sachschaden. 4 Personen wurden verletzt.

Borgentreich (ots) - Die Feuerwehr der Stadt Borgentreich wurden am 12.01.2018 um 20:09 Uhr zu einem Brand nach ...

POL-ME: Drei Monheimer nach Schlägerei am Holzweg verletzt: Polizei nimmt zwei Tatverdächtige fest - Monheim - 1901063

Mettmann (ots) - Am Dienstagabend (15. Januar 2019) haben am Holzweg in Monheim am Rhein mehrere Jugendliche ...

POL-ME: Geldautomatensprengung in Ratingen: Polizei sucht Zeugen - Ratingen - 1901082

Mettmann (ots) - Am noch nächtlichen Freitagmorgen (18. Januar 2019) haben bislang unbekannte Täter einen ...

14.12.2018 – 11:16

Bundespolizeidirektion München

Bundespolizeidirektion München: Termine 2019: Aktion Münchner Fahrgäste lädt unter dem Motto: "Mit Herz und Verstand handeln - Notfall? Du hilfst - ich auch!" wieder zum Verhaltenstraining ein

  • Bild-Infos
  • Download

München (ots)

Max. 25 Teilnehmer pro Kurs - 12 Kurse im Jahr. Jetzt anmelden für die Zivilcourage-Kurse im Jahr 2019.

Zivilcourage geht jeden an. Aber wie helfe ich richtig? Was muss ich tun? - ohne mich dabei selbst in Gefahr zu bringen.

Abwechselnd veranstalten Beamte des Polizeipräsidiums München und der Münchner Bundespolizei mit der Aktion Münchner Fahrgäste unter dem Motto "Wie helfe ich mir selbst? Wie helfe ich anderen?" Kurse zum Thema Zivilcourage und Selbstsicherheit.

Vermittelt werden leicht erlernbare Tipps zur Selbstbehauptung und Zivilcourage. Man erfährt, wie man Gefahrensituationen vermeidet oder wie man Rettungs- und Hilfeeinrichtungen, wie z.B. Defibrillator oder Notrufeinrichtungen, benutzt. In den vierstündigen Kursen wechseln sich theoretische Unterrichtung und praktische Tipps, z.B. in Rollenspielen, äußerst kurzweilig ab. Fragen wie: Wann begehe ich unterlassene Hilfeleistung? Was ist Notwehr? Darf ich auch jemanden festnehmen? finden Antworten. Ebenso werden richtiges Meldeverhalten vermittelt sowie hilfreiche Tipps gegeben, welche Details für eine Personenbeschreibung wichtig sind.

Die kostenfreien Kurse finden im Verkehrszentrum des Deutschen Museums, Halle 1, Haupteingang, Am

Bavariapark 5, 80339 München an der Alten Messe/Theresienhöhe statt. Der Besuch des Verkehrsmuseums ist im Rahmen der Kursteilnahme kostenlos möglich.

Anmeldung telefonisch unter der Rufnummer 0151/419 19 252 (Anrufbeantworter). Weitere Informationen im Internet unter www.fahrgaeste.de.

Kurstermine 2019: Montag, 28. Januar 13 - 17 Uhr Mittwoch, 27. Februar 13 - 17 Uhr Freitag, 15. März 13 - 17 Uhr Dienstag, 9. April 13 - 17 Uhr Mittwoch, 8. Mai 13 - 17 Uhr Donnerstag, 27. Juni 13 - 17 Uhr Freitag, 19. Juli 13 - 17 Uhr Samstag, 10. August 10 - 14 Uhr Mittwoch, 4. September 13 - 17 Uhr Dienstag, 22. Oktober 13 - 17 Uhr Dienstag, 7. November 13 - 17 Uhr Montag, 2. Dezember 13 - 17 Uhr

Die Aktion für Zivilcourage und Selbstsicherheit wird unterstützt von:

   - Dominik-Brunner-Förderverein
   - Münchner Verkehrs und Tarifverbund
   - Deutsche Bahn AG
   - Bayerische Oberlandbahn
   - Deutsches Museum
   - Berufsfeuerwehr München. 

Rückfragen bitte an:

Wolfgang Hauner
Bundespolizeiinspektion München
Arnulfstraße 1 a - 80335 München
Telefon: 089 515 550 215
E-Mail: bpoli.muenchen.oea@polizei.bund.de

Die Bundespolizeiinspektion München ist zuständig für die
polizeiliche Gefahrenabwehr und Strafverfolgung im Bereich der
Anlagen der Deutschen Bahn und im größten deutschen S-Bahnnetz mit
über 210 Bahnhöfen und Haltepunkten auf 440 Streckenkilometern. Der
räumliche Zuständigkeitsbereich der Bundespolizeiinspektion München
mit dem Bundespolizeirevier München Ost und Diensträumen in Pasing
und Freising umfasst neben der Landeshauptstadt und dem Landkreis
München die benachbarten Landkreise Dachau, Ebersberg,
Fürstenfeldbruck, Starnberg, Erding und Freising. Sie finden uns im
Münchner Hauptbahnhof unmittelbar neben Gleis 26.
Telefonisch sind wir rund um die Uhr unter 089 / 515550 - 111 zu
erreichen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion München, übermittelt durch news aktuell