Das könnte Sie auch interessieren:

POL-STD: 40-jähriger Autofahrer bei Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 73 an der Kreisgrenze tödlich verletzt

Stade (ots) - Am heutigen frühen Abend kam es auf der Bundesstraße 73 Burweg und Hechthausen in der Nähe der ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

26.11.2018 – 14:48

Bundespolizeiinspektion Kassel

BPOL-KS: Baumschnitt auf Gleisen sorgt für Verspätungen

  • Bild-Infos
  • Download

Wabern (Schwalm-Eder-Kreis) (ots)

Bislang Unbekannte sorgten am vergangenen Samstagvormittag durch Baumfällarbeiten für Verspätungen für den Bahnverkehr. Im Bereich des Bahnhofes Wabern erfasste ein Güterzug, gegen 10:45 Uhr, mehrere Äste und Zweige.

Bei der späteren Untersuchung des Eisenbahnfahrzeuges wurden keine Beschädigungen festgestellt. Aus Sicherheitsgründen befuhren nachfolgende Züge den Bereich mit verlangsamter Geschwindigkeit, da nicht auszuschließen war, dass sich noch Personen in unmittelbarer Nähe der Gleise aufhalten.

Nach rund einer Stunde konnte der Bahnverkehr wieder ungehindert rollen. Wer für die Holzfällerarbeiten an der Bahnstrecke verantwortlich war, ist noch unklar. Insgesamt verspäteten sich dadurch sieben Züge um rund 10 Minuten.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren wegen des Verdachts eines "Gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr" eingeleitet. Wer Angaben zu dem Fall machen kann, wird gebeten, sich bei der Bundespolizeiinspektion Kassel unter der Tel.-Nr. 0561/81616-0 bzw. der kostenfreien Service-Nr. der Bundespolizei 0800 6 888 000 oder über www.bundespolizei.de zu melden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Klaus Arend
Telefon: 0561/81616 - 1011; Mobil: 0175/90 28 384
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Kassel