PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeiinspektion Kassel mehr verpassen.

16.11.2018 – 14:13

Bundespolizeiinspektion Kassel

BPOL-KS: Dumm gelaufen - Erst Tasche weg - dann Gefängnis

BPOL-KS: Dumm gelaufen - Erst Tasche weg - dann Gefängnis
  • Bild-Infos
  • Download

Fulda (ots)

Dass Handtaschen Frauen nicht immer glücklich machen, zeigte gestern ein Fall der Bundespolizei in Fulda.

Eine 54-Jährige aus Hanau wollte am Donnerstagnachmittag (15.11.) ihre in Verlust geratene Handtasche beim Bundespolizeirevier in Fulda abholen.

Noch vor der Aushändigung der Tasche stellte sich allerdings heraus, dass die Hanauerin von der Staatsanwaltschaft Darmstadt mit Haftbefehl zur Strafvollstreckung gesucht wurde.

Die Dame war wegen Diebstahls zu einer Geldstrafe in Höhe von 1200 Euro verurteilt worden. Da die Frau, die eigentlich nur ihre Tasche abholen wollte, den Betrag nicht entrichten konnte, brachten Bundespolizisten die 54-Jährige anschließend in die Justizvollzugsanstalt Preungesheim.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Klaus Arend
Telefon: 0561/81616 - 1011; Mobil: 0175/90 28 384
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Kontaktdaten anzeigen

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Klaus Arend
Telefon: 0561/81616 - 1011; Mobil: 0175/90 28 384
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Kassel
Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Kassel