Das könnte Sie auch interessieren:

POL-HH: 190516-4. Öffentlichkeitsfahndung mit Lichtbildern nach Raub in Hamburg-Eppendorf (siehe auch Pressemitteilung 190307-4.)

Hamburg (ots) - Tatzeit: 06.03.2019, 21:50 Uhr Tatort: Hamburg-Eppendorf, Hegestraße Nach einem Raub ...

POL-SO: Kreis Soest - Wer kennt diesen Mann?

Kreis Soest (ots) - Am 01.03.2019, gegen 21 Uhr, näherte sich der unbekannte Täter der Star-Tankstelle in ...

FW-GL: Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von zwei Stunden

Bergisch Gladbach (ots) - Ein unruhiger Nachmittag liegt hinter den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Kassel

15.10.2018 – 14:41

Bundespolizeiinspektion Kassel

BPOL-KS: Gleisläufer zwingt Zug zur Schnellbremsung

BPOL-KS: Gleisläufer zwingt Zug zur Schnellbremsung
  • Bild-Infos
  • Download

Bad Hersfeld / Kreis Hersfeld-Rotenburg (ots)

Weil sich ein Unbekannter auf den Gleisen vor dem Bahnhof Bad Hersfeld aufgehalten hatte, musste der Lokführer eines Güterzuges eine Schnellbremsung einleiten. Am 13.10.2018, gegen 21.40 Uhr, befuhr der Zug das Gleis von Bebra in Richtung Bad Hersfeld.

In der festen Überzeugung davon, dass er die Person mit dem Zug erfasste, verließ der Lokführer sein Fahrzeug.

Zum Glück blieb die Person unverletzt.

Beim Ausstieg stellte der Lokführer fest, dass der Mann unverletzt blieb. Auf den Sachverhalt angesprochen, reagierte er jedoch aggressiv und beleidigte und bedrohte den Lokführer. Danach entfernte er sich in unbekannte Richtung.

Der Mann trug einen grauen Jogginganzug, war ca. 180 cm groß und schlank.

Durch den Vorfall erhielten 4 Züge insgesamt 43 Minuten Verspätung.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise erbeten: Wer Hinweise zu dem gesuchten Mann geben kann, wird gebeten, sich unter der Tel-Nr. 0561/81616-0 bzw. der kostenfreien Service-Nr. 0800 6 888 000 oder über www.bundespolizei.de zu melden

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
-Pressestelle-
Peter Dittel
Telefon: 0561 81616 1010
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Kassel