Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Hamburg mehr verpassen.

23.10.2019 – 11:09

Polizei Hamburg

POL-HH: 191023-2. Drei mutmaßliche Wohnungseinbrecher dem Haftrichter zugeführt

Hamburg (ots)

Tatzeit: 22.10.2019, 12:37 Uhr Tatort: Hamburg-Barmbek-Nord, Schwalbenstraße

Zivilfahnder des PK 38 haben gestern Vormittag einen Mann und zwei Frauen vorläufig festgenommen, die im Verdacht stehen, unmittelbar zuvor in Barmbek-Nord einen Wohnungseinbruchdiebstahl begangen zu haben.

Den Beamten fielen die drei Personen auf, weil sie sich verdächtig verhielten. Sie bewegten sich mit einem Pkw Fiat Stilo in einem Wohngebiet östlich der Fuhlsbüttler Straße. Nachdem die beiden Frauen zunächst aus dem Fahrzeug ausgestiegen waren und sich zu Fuß entfernt hatten, stiegen sie nach kurzer Zeit wieder zu dem Mann ins Auto und fuhren weiter.

Unweit des ersten Anhalteortes parkte der Fahrer den Fiat erneut. Alle drei Insassen verließen das Auto. Die Frauen begaben sich abermals zu Fuß in das Wohngebiet, während der Mann in Fahrzeugnähe offensichtlich auf sie wartete.

Die Fahnder konnten die beiden Frauen dabei beobachten, wie sie mehrere Treppenhäuser von Mehrfamilienhäusern betraten und jeweils nach kurzer Zeit wieder herauskamen. Aufgrund der offensichtlichen Sorglosigkeit der Bewohner konnten die Frauen, die augenscheinlich nach einer passenden Tatgelegenheit suchten, die Häuser ungehindert betreten.

In einem Haus in der Schwalbenstraße hielten die Verdächtigen sich länger auf als in den vorherigen. Beim Verlassen der Örtlichkeit führten die Frauen zusätzliche Gegenstände mit sich. Zudem bewegten sie sich nun fluchtartig in Richtung des zuvor abgestellten Fiat Stilo, welcher nach ihrem Zusteigen sofort losfuhr.

Wenig später stoppten die Polizisten den Fluchtwagen und nahmen die drei Insassen vorläufig fest. Die beiden Frauen sortierten zu diesem Zeitpunkt gerade hochwertige Schmuckstücke in dem Pkw. Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um einen 50-Jährigen mit bislang ungeklärter Staatsbürgerschaft, eine 27-jährige Serbin sowie eine 30-jährige Kroatin.

Der Fiat wurde sichergestellt und anschließend von den Fahndern durchsucht. Neben den erwähnten Schmuckstücken fanden die Beamten auch diverse mutmaßliche Einbruchswerkzeuge in Form von Schraubendrehern und Handschuhe.

Bei einer Nachschau in dem Wohnhaus, in dem die Frauen sich zuletzt aufgehalten hatten, stellten die Polizisten im dritten Obergeschoss eine frisch aufgehebelte Wohnungstür und eine offensichtlich durchsuchte Wohnung fest.

Das Einbruchsdezernat (LKA 19 "Castle") übernahm die weiteren Ermittlungen und führte die drei mutmaßlichen Einbrecher dem Haftrichter zu. Die Ermittlungen, insbesondere ob den Festgenommenen noch weitere Taten zugeordnet werden können, dauern an.

Ka.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Nina Kaluza
Telefon: 040 4286-56212
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg
Weitere Meldungen: Polizei Hamburg