Das könnte Sie auch interessieren:

POL-LM: Pressemeldung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 22.01.2019

Limburg (ots) - 1. Betrüger treiben im Kreisgebiet ihr Unwesen, Kreis Limburg-Weilburg, (si)In den letzten ...

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

POL-ST: Ochtrup, 10-jähriges Mädchen vermisst gemeldet (Bild)

Ochtrup (ots) - Am Mittwochnachmittag (16.01.2019) ist die 10-jährige Marijam B. (siehe Bild) von ihren Eltern ...

25.11.2018 – 12:00

Polizei Hamburg

POL-HH: 181125-2. Festnahme nach Raub auf Kiosk in Hamburg-Horn

Hamburg (ots)

Tatzeit: 23.11.2018, 13:16 Uhr Tatort: Hamburg-Horn, Horner Weg

Beamte des Polizeikommissariats 42 haben bereits am vergangenen Freitag einen 16-jährigen Deutschen vorläufig festgenommen, der im Verdacht steht, einen Kiosk in Hamburg-Horn überfallen und Bargeld erbeutet zu haben. Das zuständige Landeskriminalamt (LKA 164) hat die Ermittlungen übernommen.

Zur Tatzeit betrat der maskierte Täter den Kiosk im Horner Weg und forderte unter Vorhalt einer Schusswaffe vom Angestellten (46) die Herausgabe des Bargeldes. Der Angestellte entnahm Bargeld aus der Kasse und übergab es dem Täter. Dieser flüchtete im Anschluss aus dem Laden in Richtung Sievekingsallee. Ein Zeuge, der sich während der Tat im Kiosk befand, nahm die Verfolgung des Räubers auf und konnte beobachten, wie der Täter in ein Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses in der Sievekingsallee flüchtete.

Der 16-jährige Tatverdächtige, der in dem Mehrfamilienhaus wohnt, wurde von den Beamten im Treppenhaus angetroffen und vorläufig festgenommen. Der junge Mann hatte sich bereits in seiner Wohnung umgezogen und war noch im Besitz des Raubgutes. Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung wurde eine Schreckschusswaffe aufgefunden und sichergestellt.

Der Tatverdächtige wurde zum Polizeikommissariat 42 gebracht und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen dem Haftrichter zugeführt.

Schö.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Pressestelle
Rene Schönhardt
Telefon: 040/4286-56211
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell