Polizei Hamburg

POL-HH: 180112-4. Verkehrsunfall mit zwei Verletzten auf der BAB 7

Hamburg (ots) - Unfallzeit: 12.01.2018, 06:23 Uhr Unfallort: Hamburg-Waltershof, BAB 7/Fahrtrichtung Süden, zwischen Elbtunnel und der Anschlussstelle Waltershof

Bei einem Verkehrsunfall auf der BAB 7 sind heute Morgen zwei Personen leicht verletzt worden. Der Verkehrsunfalldienst West (VD 2) führt die weiteren Ermittlungen.

Nach den bisherigen Erkenntnissen fuhr ein 80-jähriger Deutscher mit seinem Ford Mondeo im linken Fahrstreifen der BAB 7 in Fahrtrichtung Süden. Kurz hinter der südlichen Ausfahrt des Elbtunnels wechselte er nach rechts in den mittleren Fahrstreifen. Hierbei kam es zur seitlichen Kollision mit dem dort fahrenden Chevrolet Cruze eines 25-Jährigen, der hierdurch nach links gegen die Mittelleitplanke schleuderte.

Der 25-Jährige verspürte anschließend Rückenschmerzen und zog sich durch das Auslösen des Airbags leichte Verbrennungen/Rötungen an einem Arm zu. Er wurde in ein Krankenhaus transportiert und dort ambulant behandelt.

Der 80-Jährige wurde bei dem Verkehrsunfall nicht verletzt. Seine 76-jährige Beifahrerin erlitt leichte Verletzungen im Brust- und Nackenbereich. Auch sie wurde in ein Krankenhaus transportiert und dort ambulant behandelt.

Die Erstversorgung an der Unfallstelle erfolgte durch die Besatzung eines zufällig vorbeifahrenden Notarztwagens.

An beiden Fahrzeugen und der Mittelleitplanke entstand Sachschaden.

Während der Verkehrsunfallaufnahme und der Räumung der Unfallstelle kam es kurzfristig zunächst zur Vollsperrung der BAB 7 in Fahrtrichtung Süden. Im weiteren Verlauf wurde der Verkehr dann einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt. Erst ab etwa 07:40 Uhr waren alle Fahrstreifen wieder frei befahrbar. Es kam zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen.

Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Abb.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Florian Abbenseth
Telefon: +49 40 4286-56213
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: