Polizei Hamburg

POL-HH: 171019-5. Matratze eines Obdachlosen in Hamburg-St. Pauli in Brand geraten

Hamburg (ots) - Zeit: 18.10.2017, 11:10 Uhr Ort: Hamburg- St. Pauli, Helgoländer Allee

Nachdem gestern Vormittag die Matratze eines 42-jährigen Obdachlosen brannte, prüfen die Ermittler des für Branddelikte zuständigen Landeskriminalamts (LKA 45), ob ein in der Nähe angetroffener 57-Jähriger als Brandstifter infrage kommt.

Ein Passant meldete sich telefonisch am Polizeikommissariat 15 und berichtete von einer Rauchentwicklung an einer Matratze unter einer U-Bahn-Brücke. Er teilte auch mit, auf der Matratze schlafe ein Obdachloser, den er nicht habe wecken können.

Als die ersten Beamten am Einsatzort ankamen, stellten diese fest, dass dort eine Matratze kokelte. Es gelang den Beamten, den auf der Matratze in einem Schlafsack schlafenden Mann zu wecken und ihn von der Matratze zu ziehen. Bei ihm handelt es sich um einen 42-Jährigen, der durch den Brand nicht verletzt wurde und zum Zeitpunkt der Brandentdeckung stark alkoholisiert war.

Durch die Feuerwehr wurde die Matratze schließlich gelöscht.

Die Umstände der Brandentstehung sind derzeit unklar. Beamte des für Branddelikte zuständigen Landeskriminalamts (LKA 45) haben die Ermittlungen aufgenommen.

Die Brandermittler prüfen hierbei, ob bzw. inwieweit ein im Bereich der Landungsbrücken angetroffener 57-jähriger Deutscher mit dem Brand der Matratze in Zusammenhang steht.

Dieser war aufgrund seines psychisch auffälligen Verhaltens zunächst Mitarbeitern eines Restaurants aufgefallen. Diese verständigten die Polizei, da der 57-Jährige das Restaurant nicht verlassen wollte. Im weiteren Verlauf wurde er von den Beamten aufgrund des von ihm gezeigten psychisch auffälligen Verhaltens in Gewahrsam genommen und wurde einem Amtsarzt vorgestellt. Der Amtsarzt verfügte eine Einweisung in die psychiatrische Abteilung eines Krankenhauses.

Die Ermittlungen dauern an.

Abb.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Florian Abbenseth
Telefon: +49 40 4286-56213
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: