Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg

19.10.2017 – 10:37

Polizei Hamburg

POL-HH: 171019-1. Schwer verletzter Rollerfahrer nach Verkehrsunfall in Hamburg-Peute

Hamburg (ots)

Unfallzeit: 18.10.2017, 14:31 Uhr Unfallort: Hamburg-Peute, Müggenburger Hauptdeich

Ein 57-jähriger Rollerfahrer wurde gestern Nachmittag bei einem Verkehrsunfall in Hamburg-Peute schwer verletzt. Der Verkehrsunfalldienst Süd übernahm die Ermittlungen.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen bog der 57-Jährige von einem Firmengelände nach links auf den Müggenburger Hauptdeich ab und missachtete hierbei offenbar die Vorfahrt eines MAN-Sattelschleppers, welcher den Müggenburger Hauptdeich in Richtung Peutestraße befuhr.

Trotz eingeleiteter Gefahrenbremsung durch den 46-jährigen Lkw-Fahrer und eines Ausweichversuchs konnte ein Zusammenstoß nicht verhindert werden.

Der Rollerfahrer stützte auf die Fahrbahn und erlitt dabei lebensgefährliche Verletzungen.

Der 57-Jährige wurde nach notärztlicher Erstversorgung am Unfallort in ein Krankenhaus eingeliefert und notoperiert. Inzwischen besteht keine Lebensgefahr mehr.

Der Lkw-Fahrer erlitt einen Schock und verblieb auf eigenen Wunsch vor Ort.

Der Müggenburger Hauptdeich war für die Dauer der Unfallaufnahme für ca. zwei Stunden voll gesperrt.

Th.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Pressestelle
Evi Theodoridou
Telefon: +49 40 4286-56214
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell