Polizei Hamburg

POL-HH: 170727-5.Illegaler Handel mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge - vier Festnahmen

Hamburg (ots) - Zeit: 26.07.2017, 06:30 Uhr Ort Hamburger Stadtgebiet

Gestern Morgen wurden mehrere Durchsuchungsbeschlüsse in Hamburg durch das Drogendezernat des Landeskriminalamtes (LKA 62)vollstreckt und diverse Beweismittel sichergestellt.

Die Kriminalbeamten des LKA 62 ermitteln bereits seit Ende August des Jahres 2016 gegen einen 39-jährigen Iraner wegen des Verdachts des Handelns mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge.

Die Ermittlungen führten auf die Spur von acht weiteren Tatverdächtigen, die als mutmaßliche Mittäter identifiziert wurden.

Nachdem sich die Verdachtsmomente gegen den 39-Jährigen und seine Mittäter erhärteten, erwirkte die Hamburger Staatsanwaltschaft beim Amtsgericht Durchsuchungsbeschlüsse, die heute vollstreckt wurden.

Dabei konnte in den verschiedenen Objekten erhebliches Beweismaterial wie.

   - ca. 1,7 Kg Marihuana
   - ca. 840 Gramm Amphetamine
   - ca. 345 Gramm Ecstasy-Tabletten
   - ca. 200 Gramm Haschisch
   - ca. 108 Gramm Opium
   - ca. 70 Gramm Kokain
   - dealertypische Utensilien
   - 1 scharfe Schusswaffe 

aufgefunden und sichergestellt werden.

Die Auswertung der Sicherstellungen dauert noch an. Der Hauptverdächtige sowie drei weitere mutmaßliche Dealer (22, 35,36) wurden vorläufig festgenommen.

Der 36-Jährige wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen dem Haftrichter zugeführt, der auf Antrag der STA Hamburg einen Haftbefehl erließ. Die drei weiteren Festgenommenen wurden entlassen, da keine Haftgründe vorlagen.

Schö.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Pressestelle
Rene Schönhardt
Telefon: 040/4286-56211
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: