Polizei Hamburg

POL-HH: 170716-5. Zeugenaufruf nach Überfall auf Geldboten

Hamburg (ots) - Tatzeit: 14.07.2017, 20:22 Uhr Tatort: Hamburg-Winterhude, Preystraße/Mühlenkamp

Die Polizei Hamburg fahndet nach einem bislang unbekannten Täter, der am Freitagabend einen Geldboten (22) überfallen hat. Das zuständige Raubdezernat (LKA 143) führt die weiteren Ermittlungen.

Der 22-jährige Geldbote hatte die Einnahmen von Obstständen in mehreren Geldbeuteln eingesammelt und sich zurück in sein Fahrzeug gesetzt. Plötzlich trat der maskierte Täter an ihn heran, bedrohte ihn mit einem Messer und forderte die Herausgabe der Beutel. Nachdem der 22-Jährige dem Täter die Geldbeutel mit den Einnahmen in Höhe von 1.000 Euro übergeben hatte, setzte dieser noch Pfefferspray gegen den 22-Jährigen ein. Anschließend flüchtete der Täter in Richtung Schinkelstraße.

Der 22-Jährige wurde durch den Einsatz des Pfeffersprays leicht verletzt und durch die Besatzung eines Rettungswagens vor Ort medizinisch versorgt.

An den sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen waren insgesamt zehn Funkstreifenwagen beteiligt. Die Fahndungsmaßnahmen führten allerdings nicht zur Festnahme des Täters.

Zum Täter ist lediglich bekannt, dass er schwarz bekleidet war.

Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können oder verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 040/4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg zu melden.

Abb.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Florian Abbenseth
Telefon: +49 40 4286-56213
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: