Das könnte Sie auch interessieren:

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Flensburg

18.12.2018 – 11:19

Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Schleswig: Einbrüche bei Juwelieren und weitere Taten aufgeklärt

Schleswig (ots)

Die Kriminalpolizei Schleswig hat zwei Einbrüche aufgeklärt, die in den vergangenen Wochen bei Juwelieren im Stadtweg in Schleswig verübt wurden.

Nach Hinweisen aus der Bevölkerung wurden in der letzten Woche Wohnungen von vier tatverdächtigen Heranwachsenden aus Schleswig und Umgebung durch Polizeibeamte der Kriminalpolizeistellen Schleswig und Eckernförde durchsucht.

Diese stehen im Verdacht in wechselnder Tatbeteiligung mit weiteren, namentlich ermittelten Jugendlichen und Heranwachsenden am 28.10.2018 durch Einwerfen der Verglasung eines Juweliergeschäfts in dieses eingebrochen und Schmuck in vierstelliger Schadenshöhe entwendet zu haben. Weiterhin dürften drei der ermittelten Täter für eine weitere gleichartige Tat am 06.12.2018 verantwortlich sein, bei welcher es ihnen jedoch nicht gelang, die Scheibe des Geschäfts vollständig zu zerstören.

Zwei der Beschuldigten räumten darüber hinaus einen Einbruch in die Räumlichkeiten eines Sportvereins in Jagel ein. Dort hatten sie aus einem verschlossenen Raum diverse Sportbögen und Zubehör entwendet. Die Durchsuchungsmaßnahmen führten zum Auffinden eines Großteils des Stehlgutes.

Gegen einen weiteren Jugendlichen, der im Verdacht steht, den beim Juwelier entwendeten Schmuck angekauft zu haben, ohne an dem Einbruch beteiligt gewesen zu sein, wurde ein Verfahren wegen Hehlerei eingeleitet.

Sämtliche bereits vernommene Beschuldigte sind geständig. Bei keinem der Tatverdächtigen lagen Haftgründe vor, so dass diese nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen entlassen wurden.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Christian Kartheus
Telefon: 0461/484-2011
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Flensburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung