Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Rade/Rendsburg - Kontrollen im Bereich der Rader Hochbrücke zur Vorweihnachtszeit

Rade/Rendsburg (ots) - Am Mittwoch, 23.12.2015, waren zwei zivile Streifenwagen des PABR Nord, Fachdienst Bezirk Schleswig, auf der A7 im Bereich der Rader Hochbrücke unterwegs, um Temposünder anzuhalten und noch vor Ort zu verwarnen. Hauptaugenmerk sollte dabei auf den Lkw liegen, für die ständig das Tempolimit 60 gilt. Aufgrund der nordischen Windverhältnisse an dem Tag war die Brücke jedoch generell für alle auf 60 km/h geschaltet.

Im Rahmen dieser Geschwindigkeitskontrollen wurden drei ausländische und ein deutscher Pkw-Fahrer festgestellt, die mit bis zu 128 km/h unterwegs waren. Die ausländischen Fahrer musste ihre Strafe gleich vor Ort bezahlen, insgesamt 1155 Euro wurden einbehalten.

Zusätzlich erwischten die Polizisten sechs Fahrer, die ohne Freisprecheinrichtung mit ihrem Handy während der Fahrt telefonierten. Zwei Fahrer von Klein-LKW hatten auf ihrer Fahrerkarte Verstöße gegen die Lenk- und Ruhezeiten. Gegen alle Fahrer wurden Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Zu guter Letzt fiel den Polizisten auf dem Heimweg ein Fahrer auf, der seinen Pkw augenscheinlich unsicher führte. Bei der Kontrolle bestätigte sich der Verdacht: Der Fahrer pustete 1,14 Promille. Er musste neben der Blutprobe beim Arzt somit seinen Führerschein bei den Polizisten lassen und somit die Weihnachtsfeiertage ohne Pkw verbringen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Franziska Jurga
Telefon: 0461/484-2011
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: