Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Flensburg - Schüsse aus Luftgewehr während des Herbstmarktes

Flensburg (ots) - Letztes Wochenende, Samstag und Sonntag, 19./20.09.2015, wurden die Beamten des 1. Polizeireviers Flensburg wiederholt zur Exe gerufen, da dort angeblich geschossen wurde. Am Samstag waren bei Eintreffen der Beamten weder Zeugen noch andere Auskunftspersonen vor Ort. Sonntag folgte eine gleichartige Meldung, Zeugen hatten eine Person mit einem Luftgewehr an einem Fenster eines Mehrfamilienhauses in der Katharinenstraße gesehen. Nachdem die Beamten die Wohnung lokolisiert hatten, folgte eine Wohnungsdurchsuchung, dabei wurden ein Zielfernrohr und Munition aufgefunden. Die Bezirkskriminalinspektion hat im Anschluss die Ermittlungen übernommen und konnte die mutmaßliche Tatwaffe (ein Luftgewehr) in Folge sicherstellen. Wer genau aus der Wohnung geschossen hat steht noch nicht fest, die Ermittlungen laufen. Ein 16-Jähriger, der den Kripobeamten bekannt ist, wurde in der Sache bereits vernommen. Bei der BKI ist derzeit bekannt, dass es drei verletzte Frauen gegeben hat und es zu einer Sachbeschädigung an einer Schaustellerbude kam. Von weiteren Medienanfragen bitten wir im Hinblick auf die laufenden Ermittlungen abzusehen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Mandy Lorenzen
Telefon: 0461/484-2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: