Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Flensburg
Schleswig-Flensburg - Radfahrer mit über 2,5 Promille aus Praxis in SL-FL geklettert, mit Rad verunfallt und in Flensburg unter Parolen in die Klinik eingewiesen

Flensburg, Schleswig (ots) - Montagmittag, 08.12.14, kurz nach 12:00 Uhr, kletterte ein stark alkoholisierter Mann aus dem Fenster der Behandlungsräume einer Praxis im Kreis Schleswig-Flensburg. Zeugen alarmierten die Kooperative Regionalleitstelle, da zu befürchten stand, dass er sich in hilfloser Lage befand.

Gegen 12:30 Uhr verunfallte der Mann auf einem Fahrrad in Sörup und verletzte sich leicht. Die eingesetzten Beamten stellten über 2,5 Promille Atemalkoholkonzentration beim Radfahrer fest. Sie sicherten eine Blutprobe in einem Flensburger Krankenhaus und übergaben den Rauschfahrer anschließend Ermittlern der Bezirkskriminalinspektion.

Er zeigte während der Maßnahmen gegenüber den Beamten und Passanten verfassungsfeindliche Gesten und gab entsprechende Parolen von sich, die mehrfach wiederholt wurden.

Der polizeibekannte Mann wird sich in entsprechenden Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und wegen der Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen zu verantworten haben.

Während der Maßnahmen bei der Bezirkskriminalinspektion zeigte man sich zunehmend psychisch auffällig. Die Ermittler alarmierten den Sozialpsychiatrischen Dienst. Der Mann wurde in eine Klinik eingewiesen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: