Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall auf der A 44

Bochum (ots) - Am heutigen Freitag erreichten gegen 16:45 Uhr mehrere Anrufe die Leitstelle der Feuerwehr. Die ...

POL-ME: Drei Monheimer nach Schlägerei am Holzweg verletzt: Polizei nimmt zwei Tatverdächtige fest - Monheim - 1901063

Mettmann (ots) - Am Dienstagabend (15. Januar 2019) haben am Holzweg in Monheim am Rhein mehrere Jugendliche ...

POL-ROW: Schwerer Verkehrsunfall auf der A 1

Rotenburg (ots) - Hollenstedt. Glück im Unglück hatten zwei Unfallbeteiligte am Samstag auf der BAB 1. Gegen ...

07.08.2014 – 15:14

Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Kropp - Achtung: 93-jähriger von falschen Dachdeckern betrogen, Zeugen gesucht

Kropp (ots)

Mittwoch, 06.08.14, erkundigte sich ein 93-jähriger Senior aus Kropp bei seiner Vertrauensfirma, wann die angeblich versprochenen Arbeiten am Dach weitergeführt werden sollen. Kurios: Bei der Firma lag kein Auftrag vor, vielmehr eine dunkle Vermutung. Man alarmierte die Polizeistation Kropp.

Die Beamten konnten beim 93-jährigen am Haus ermitteln, dass er vor einer Woche, Donnerstagvormittag, 31.07.14, 10-12 Uhr, tatsächlich von angeblichen Handwerkern besucht worden sei.

Unter dem Vorwand, das Dach reparieren zu müssen, erschlich man sich Zutritt und täuschte leichte Arbeiten unterm Dach vor. Für diese Arbeiten forderte man einen hohen Geldbetrag, den der Senior nicht vorrätig hatte. In Begleitung der Handwerker besorgte der 93-jährige das Bargeld bei einer Bank und übergab den Betrügern diese Summe. Man kündigte weitere Arbeiten an und entfernte sich mit einem weißen Kastenwagen.

Der Rentner erstattete nunmehr Anzeige. Die Beamten der Polizeistation Kropp leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Betruges ein.

Von Geschäften an der Haustür ist dringend abzuraten! Diese sind immer wieder Vorwand für Straftaten oder Vorbereitungshandlungen, Ausspähmanöver usw. Seriöse Unternehmen klingeln nicht bei Ihnen und nur nach Terminabsprache oder in Ihrem Auftrag! Sprechen Sie mit Nachbarn, Familie und Freuden bevor Sie Geschäfte eingehen oder sich einlassen. Geschädigte melden sich bitte in jedem Fall bei der Polizei!

Zeugen und Hinweisgeber melden sich bitte unter 04624/4506680.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Flensburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg