Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Kappeln- Verkehrskontrolle im Raum Kappeln mit Überraschungen

Kappeln (ots) - Freitagnachmittag, 28.03.14, zwischen 14:00 und 19:00 Uhr, führten mehrere Polizeibeamte vom Polizei- Autobahn- und Bezirksrevier Nord eine umfangreiche Verkehrskontrolle im Raum Kappeln durch, bei der sie neben mehreren kleineren Verstößen auch größere Überraschungen erlebten:

Eine Verkehrsteilnehmerin fuhr mit ihrem abgemeldeten Fahrzeug in die Kontrollstelle.

Ein Mofafahrer dessen Mofa lediglich 25 km/h fahren durfte leistete auf einem Rollerprüfstand eine Höchstgeschwindigkeit von 78 km/h.

Ein Pkw wies so erhebliche Mängel an der Bremsanlage und anderen technischen Einrichtungen auf, dass die Weiterfahrt untersagt wurde.

Ein Fahrzeugführer versuchte sich in Süderbrarup der Kontrolle zu entziehen. Er wendete seinen Pkw ca. 200m vor der Kontrollstelle und fuhr über einen Bordstein mit hoher Geschwindigkeit davon. Er fuhr auf seiner Flucht innerhalb geschlossener Ortschaft mit deutlich über 100 km/h. Es gelang nach längerer Verfolgsfahrt den Fahrer zu stoppen. Es stellte sich heraus, dass der 31- jährige Fahrer seit längerer Zeit keine Fahrerlaubnis besitzt, die Kennzeichen an seinem Pkw gefälscht waren und er durch seine waghalsige Fahrweise auf der Flucht insbesondere seine Beifahrerin und andere Verkehrsteilnehmer gefährdet hat. Der 31- jährige hat sich nun in einem Strafverfahren wegen etlicher Straftaten zu verantworten.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Markus Langenkämper
Telefon: 0461/484-2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: