Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Enge-Sande (NF) - 26-jähriger Mitsubishifahrer nach Rauschunfall mit über 2,5 Promille verletzt, 24-jähriger Fahrzeughalter auf Beifahrersitz alkoholisiert und verletzt

Enge-Sande, Niebüll (ots) - Samstagnacht, 02.11.13, gegen 01:00 Uhr, kam ein Mitsubishifahrer auf der B5 in Enge-Sande (NF) im Kreuzungsbereich Lecker Straße / B5 von der Fahrbahn ab und kollidierte derart mit einem Verkehrszeichen, dass dieses komplett aus der Verankerung riss.

Zeugen alarmierten die Kooperative Regionalleitstelle über Notruf. Beamte vom Polizeirevier Niebüll nahmen den Unfall auf.

Dabei stellten sie starken Atemalkoholgeruch bei den beiden jungen Insassen fest. Der 26-jährige angebliche Fahrzeugführer hatte über 2,5 Promille Atemalkohol. Der 24-jährige Beifahrer habe geschlafen und war ebenfalls stark alkoholisiert.

Wegen der unklaren Fahrerrolle und widersprüchlicher Spurenlage sicherten die Beamten auf Anordnung der Staatsanwaltschaft bei beiden Männern eine Blutprobe und die ausgelösten Airbags aus dem Fahrzeug.

Die Beamten sicherten außerdem den Führerschein des Fahrzeughalters. Dem 26-jährigen angeblichen Fahrer wurde bislang keine Fahrerlaubnis erteilt.

Die beiden aus Kasachstan stammenden 26-jährigen und 24-jährigen Niebüller hatten sich bei dem Unfall leicht verletzt. Sie wurden in ein Krankenhaus gebracht und dort ambulant behandelt.

Der Mitsubishi Galant war nicht mehr fahrbereit und wurde mit einem Abschlepper geborgen.

Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ein.

In diesem Zusammenhang werden Zeugen gesucht : Nach ersten Angaben sei man im Kreuzungsbereich einem dunklen Mercedes Benz ausgewichen und habe bewusst beschleunigt, um eine Kollision mit dem auf der B5 fahrenden Mercedes zu vermeiden. Verantwortlicher, Zeugen und Hinweisgeber melden sich bitte unter 04661/ 4011-0 beim Polizeirevier Niebüll.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: