Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeidirektion Flensburg mehr verpassen.

08.10.2013 – 14:47

Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Harrislee - Onlinewege : Internetauktionsbörse mit Warndienst, Gesundheitsgefahr gebannt

Harrislee (ots)

Dienstagmittag, 08.10.13, gegen 11:30 Uhr, wurden Beamte der Polizeistation Weiche alarmiert - auf kuriosem Wege :

Ein bekanntes Internetauktionshaus teilte aus den USA - Florida - über den eigenen Securityservice und mit Hilfe eines Dolmetschers den Beamten in Weiche telefonisch mit, dass soeben ein Kunde aus Deutschland - Harrislee - im Callcenter über ernsthafte gesundheitliche Probleme klagte. Eigentlich führte man einen Dialog über die Sperrung des Accounts. Die Telefonnummer der Dienststelle hatten die Mitarbeiter des Servicedienstes über eine Suchmaschine schnell recherchiert.

Die Beamten alarmierten die Kooperative Regionalleistelle. Von hier aus wurde die zuständige Polizeistation Harrislee informiert und eine Streife zum 40-jährigen gesandt.

Bereits 12:30 Uhr traf man auf den Anrufer. Der gesundheitlich angeschlagene Mann klagte anhaltend über die eigene Verfassung, so dass außerdem Rettungskräfte alarmiert wurden.

Eine akute Gesundheitsgefahr konnte aber durch die medizinischen Fachkräfte im direkten Dialog und nach Untersuchung ausgeschlossen werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg