Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Flensburg - Laserattacke in Solitüde

Flensburg (ots) - Dienstagnacht, 11.06.13, gegen 23:30 Uhr und danach, hatte ein Unbekannter im Bereich Solitüde gezielt mit einem roten Laserpointerstrahl mehrere Fahrzeuginsassen auf der Uferstraße geblendet und sich dabei versteckt. Unter anderem hatte man einen Streifenwagen vom 1. Polizeirevier sowie ein Fahrschulauto attackiert.

Dass es zB. nicht zu Verkehrsunfällen kam, hing lediglich vom Zufall ab.

Der 51-jährige Fahrlehrer sowie die 21-jährigen- und 42-jährigen Polizeibeamten wurden dabei verletzt. Noch Stunden später hatten die drei Geblendeten Augenschmerzen und Sehstörungen.

Mehrere Beamte fahndeten nach dem Tatverdächtigen, konnten ihn jedoch nicht stellen.

Sie leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ein.

Wer hat die Person beobachtet und kann sachdienliche Hinweise geben ?

Zeugen und Hinweisgeber melden sich bitte unter 0461/484-0 beim Verkehrsermittlungsdienst beim 1. Polizeirevier Flensburg.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: