Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Flensburg - Zeugenaufruf : Raser auf BAB 7 war müde und berauscht

Schleswig, Flensburg (ots) - Samstagmittag, 23.03.13, gegen 12:45 Uhr, alarmierte ein Autofahrer die Kooperative Regionalleiststelle über Notruf : Ein Volvofahrer habe ihn unter Nutzung des Strandstreifens der BAB 7 in Fahrtrichtung Norden, Höhe Flensburg, mit seinem dunkelgrauen V50 und Flensburger Kennzeichen rechts überholt und sei Schlangenlinien gefahren.

Beamte vom 1. Polizeirevier konnten den Raser an der Abfahrt B200 feststellen und im Bereich des Fördeparks kontrollieren.

Der 33-jährige Flensburger war offenbar nicht fahrtüchtig. Er gab an, sehr müde zu sein und von einer Party in Schleswig zu kommen, wo man auch Alkohol getrunken habe. Der 33-jährige hatte über 0,5 Promille Atemalkoholkonzentration.

Die Beamten sicherten auf richterliche Anordnung eine Blutprobe und den Führerschein.

Der Volvofahrer wird sich nunmehr in einem Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs zu verantworten haben.

Möglicherweise vom Volvofahrer gefährdete Verkehrsteilnehmer und Zeugen werden gesucht : Hinweisgeber melden sich bitte bei der Polizei unter 0461/484-0.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: