Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1078) Schwerer Verkehrsunfall auf BAB A 9 - eine Person getötet

    Feucht/Hilpoltstein (ots) - Heute Morgen, 07.05.2007, gegen 08.00 Uhr, ereignete sich auf der BAB A 9, Fahrtrichtung München, zwischen den Anschlussstellen Allersberg und Hilpoltstein ein schwerer Verkehrsunfall. Nach ersten Ermittlungen der VPI Feucht fuhr ein VW-Bus, besetzt mit 7 Montagearbeitern aus dem Raum Chemnitz, mit ca. 150 - 160 km/h auf einen vorausfahrenden Sattelzug auf. Beide Fahrzeuge waren zunächst auf der mittleren Fahrspur unterwegs. Der Sattelzug aus dem Kreis Strelitz (Mecklenburg-Vorpommern) überholte, offensichtlich wollte der VW-Bus seinerseits auf die dritte Fahrspur wechseln.

    Beim leicht versetzten Aufprall auf den Sattelauflieger wurde der Beifahrer im VW-Bus getötet, der Fahrer selbst leicht verletzt. Auf der ersten Rücksitzbank wurden drei Personen eingeklemmt, alle schwerst verletzt, auf der zweiten Rücksitzbank drei Arbeiter leicht verletzt. Die schwerst Verletzten wurden mit zwei Rettungshubschraubern abtransportiert. Die Autobahn war kurzfristig komplett gesperrt. Es hat sich ein Rückstau bis zur Rastanlage Feucht (10 km) gebildet. Die Bergungsarbeiten werden noch bis Mittag andauern. Der Sachschaden beträgt ca. 60.000 Euro. Zur Klärung der genauen Unfallursache wurde ein Sachverständiger hinzugezogen.

    Peter Grimm/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: