Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1710) Kinder in verwahrloster Wohnung

    Nürnberg (ots) - Zwei Beamte der Polizeiinspektion Nürnberg-West wollten am Nachmittag des vergangenen Freitags, dem 24.11.2006, einen Zeugen in Johannis aufsuchen. Als ihnen die Tür zu der Wohnung geöffnet wurde, drang aus dieser erheblicher Gestank. Beim Betreten der Wohnung, bemerkten die Beamten die erheblichen hygienischen Missstände. Sie war vermüllt, der Fußboden mit Katzenkot und Brandflecken übersäht. In mehreren Zimmern gab es keine elektrische Beleuchtung. Außerdem lag ein erheblicher Gestank (Kot, Urin, Müll und  sonstiges) über der Wohnung. Während des Einsatzes wurden die Beamten von etlichen Nachbarn angesprochen, welche sich über eine jahrelange Geruchsbelästigung beschwerten. In der Wohnung hielten sich zu diesem Zeitpunkt ein 3jähriger Junge und ein 17jähriges behindertes Mädchen auf. Aufgrund der augenscheinlichen Verwahrlosung musste von einer Gefahr für die Gesundheit der Kinder ausgegangen werden. Nach Angaben der Wohnungsinhaberin wurden ihr die Kinder übers Wochenende zur Betreuung von den Eltern überlassen. Diese wollten am Wochenende einen Kneipenbesuch tätigen. Den Beamten war es nicht möglich die Eltern zu verständigen. In enger Zusammenarbeit mit dem ASD Nürnberg wurde die Situation geprüft und entschieden die Kinder aus der stark vermüllten Wohnung zu entfernen. Die Kinder wurden der Jugendschutzstelle überstellt, wo sie in den späten Abendstunden von den Eltern abgeholt wurden.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Einsatzzentrale
Tel: 0911/2112-1450
Fax: 0911/2112-1455
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: