Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1030) Kinofilme, Gefahrgut und Schmuggler

    Erlangen (ots) - Am 25.07.2006 hatte die Erlanger Verkehrspolizei, zusammen  mit dem Zollamt in der Rastanlage Aurach-Nord (A 3) eine Kontrollstelle eingerichtet. Zielobjekte der viereinhalbstündigen Großkontrolle waren insbesondere Reisebusse und Schwerlastfahrzeuge.

    Unter anderem wurde der Fahrer eines spanischen Reisebusses beanstandet.  Er versüßte  sich die offensichtlich langweilige Fahrt damit,  dass er sich zusammen mit seinen 40 Fahrgästen einen Videofilm ansah. Dass  das während der Fahrt geschah, war jedoch grob fahrlässig, insbesondere angesichts der derzeitigen Verkehrsverhältnisse.

    Ein italienischer Spediteur hatte seinem Fahrer für die Fahrt nach Deutschland 16 Tonnen hochbrennbarer Lackabfälle aufgeladen. Die brisante Ladung war jedoch kreuz und quer geladen und nicht gesichert worden. Zudem hatte er keine deutschsprachigen Ladepapiere, was dazu geführt hätte, dass in einem Unglücksfall erst einmal ein Dolmetscher hätte organisiert werden müssen.

    Neben dem Bus, dessen Fahrer den persönlichen Bildschirm demontieren musste, und dem italienischen Kraftfahrer, der seine Ladung verkehrssicher verstaute, gesellte sich kurz darauf ein Lastzug aus Nordrhein-Westfalen, dessen beide Fahrer jeweils weit über 20 Stunden unterwegs gewesen waren und dabei lediglich eine dreieinhalbstündige Ruhepause eingelegt hatten. Sie durften  sich nun erst einmal ausschlafen, bevor die Fahrt fortgesetzt werden konnte. Derweil nahm sich der Zoll eines türkischen Sattelzugfahrers an, der in einem geheimen Zusatztank 600 l Dieselkraftstoff geschmuggelt hatte, um den hiesigen Spritpreisen zu entgehen.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Erlangen - Pressestelle
Tel: 09131/760-214
Fax: 09131/760-230
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: